Würden wir auch weiter an Gott glauben, wenn Gott uns nicht das ewige Leben versprechen würde? 267

Würden wir auch weiter an Gott glauben, wenn er uns nicht das ewige Leben versprechen würde, ganz nach dem Motto „Außer Spesen nichts gewesen“? Dh man tut Gutes usw. weil wir uns etwas im Gegenzug erwarten. Da Gott auch die Gedanken lesen kann (was zugegebenermaßen etwas unheimlich ist!), dann durchschaut er doch so etwas….

Danke für diese gute Frage. Ich persönlich fände es schwierig, von einem „Gott“ auszugehen, der nicht dazu in der Lage ist, Menschen von den Toten auferstehen zu lassen. Das sollte Gott – sprich dem in jeder Hinsicht größten vorstellbaren Wesen – schließlich möglich sein.

Für mich ist hier nach wie vor die Wahrheitsfrage die entscheidene Frage: „Stimmt das mit Gott“ oder meinetwegen konkreter „Stimmt es, was Christen glauben?“ Wenn nicht, dann wäre es falsch, von Gott auszugehen – selbst wenn einem das ewige Leben versprochen wird. (Das wäre dann schließlich nur eine Lüge.)

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Blog-Beitrag von Stephan Lange erschien zuerst auf mitdenkend.de . Lies hier den Original-Artikel "Würden wir auch weiter an Gott glauben, wenn Gott uns nicht das ewige Leben versprechen würde? 267".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.