Jesus und der Sabbat

Hat Jesus den Sabbat gebrochen oder sogar aufgehoben?
Viele Christen die ich kenne würden sofort mit „ja natürlich“ antworten.  Denn schließlich hat Jesus am Sabbat geheilt, den Jüngern erlaubt Ähren zu rupfen, usw.
Thomas Schirrmacher ist der Ansicht, dass Jesus nie den Sabbat gebrochen hat, sonder sich auf alttestamentliche Ausnahmeregelungen berufen hat. Er schreibt (Ethik 4):

Jesus lehrte am Sabbat (Mk 1,21; 6,2; Lk 4,16+31) und hat überhaupt in jeder Hinsicht den Sabbat gehalten. In keiner der Auseinandersetzungen um den Sabbat zwischen Jesus und den Pharisäern hebt Jesus den Sabbat auf. Jedesmal geht es um die frage, was am Sabbat gestattet ist und was nicht, eine Frage, die sich gar nicht gestellt hätte, wenn der Sabbat von Jesus aufgehoben worden wäre.

Im Bezug auf Jesu Handlungen am Sabbat argumentiert Guido Baltes (Jesus, der Jude), dass Jesus z.B. bei Heilungen am Sabbat begründete, dass er das Sabbatgebot achtete und seinen Zuhörern erklärte, dass eine Heilung am Sabbat nicht verboten ist, weil diese ihn nicht breche. Jesus demonstrierte also nicht eine „Freiheit“ die religiöse Regeln brechen wollte.

Dieser Blog-Beitrag von Johannes Traichel erschien zuerst auf EVANGELIKALE THEOLOGIE . Lies hier den Original-Artikel "Jesus und der Sabbat".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.