Pressemitteilung: Biblipedia.de liefert Biblische Lehre für die Blogo-Sphäre

Theologisch konservative Blogger haben eine zielgruppenorientierte Blogplattform für Evangelikale, Liberale, Postevangelikale und Skeptiker entwickelt, die seit dem 1. Januar 2018 unter www.biblipedia.de online ist.

Werder/Havel, den 1. Januar 2018: Eine bessere Blog-Vernetzung evangelikaler und bekenntnistreuer Christen, apologetische Schulung  der Gemeinde-Basis sowie die intensive Kommunikation mit einer neuen Generation von Skeptikern – Diese Ziele wollen 16 theologisch-konservative Blogger erreichen, die sich unter der Leitung des Theologen Jonas Erne auf der Blog-Plattform Biblipedia.de zusammengeschlossen haben. Innerhalb der evangelikalen Community Deutschlands ist es in den letzten 10 Jahren zu einem Verlust des Grundkonsenses für theologische Fragen und Bekenntnisse gekommen. Hierüber besteht innerhalb der evangelikalen Community mit all ihren Flügeln ein starker Kommunikationsbedarf. Damit in dieser Situation der wichtige missionarisch-apologetische Auftrag gegenüber einer Generation von Skeptikern nicht in den Hintergrund gerät, wollen die Blogger ihre Aussenkommunikation zielgruppenorientierter gestalten.
Deshalb liefert Biblipeda.de evangelikalen und bekenntnistreuen Christen Informationen über Kommunikationsmuster und Ziele der Progressiven in der DEA. Progressive Liberale und Postevangelikale erhalten Zugang zu akademisch-konservativer Argumentation und Skeptiker zu einer christlichen Weltsicht, die popkulturell und philosophisch auf der Höhe der Zeit ist.

Ziele von Biblipedia.de sind:
1. Bündelung: Sammlung verstreuter Inhalte unter einer gemeinsamen Dachmarke
2. Vernetzung: Konservative Blogger-Community mit deutlich größerer Reichweite
3. Apologetische Schulung der Gemeindebasis: mittelfristig auch via E-Learning-Portal
4. Erreichen neuer Milieus und Lebenswelten durch zielgruppenorientierte Ansprache mit biblisch-orthodoxen Inhalten in zeitgemäßer Form.

Wer kann bei Biblipedia.de mitmachen? Blog-Autoren, die dem Kommuniqué des von Ulrich Parzany gegründetem Netzwerk Bibel und Bekenntnis zustimmen können und deren Inhalte zu Biblipedia.de passen sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

PDF-Download: Pressemeldung_Biblipedia_20180101

Content-Management
Reinhard Jarka (V.i.S.d.P.)
Eichenweg 48
14542 Werder
Telefon: [03327][7253037]
Mail: info[at]biblipedia[dot]de

Blogger auf biblipedia.de sind:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uwe Brinkmann

Peter Burghardt

Dr. Malte Detje

Jonas Erne (Admin)

 

 

 

 

 

 

 

 

Martin P. Grünholz

Viktor Janke

Reinhard Jarka (Admin)

Frank Kraft

 

 

 

 

 

 

 

 

Stephan Lange

Helmut Richert

Stefan Schnabel

Dr. Berthold Schwarz

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Hanniel Strebel

Dr. Markus Till (Admin)

Johannes Traichel

Wolfram Wobig

 

 

Print Friendly, PDF & Email

About Reinhard Jarka

Reinhard Jarka, * 1963, Arzt & postprogressiver PopKonservativer, wiederverheiratet, fünf Kinder, Blogger & Indie-DJ, Pop-Journalist, Content-Manager, ehemaliger Chefredakteur HOS multimedica (Bertelsmann/Springer) Kindheit und Jugend im nordhessischen Pietismus, dann 15 Jahre postevangelikaler Skeptiker, Wiedereinstieg als Charismatiker mit anschließender Ernüchterung durch Reformierte Theologie (New Reformed: Piper, Driscoll, Keller), 2012 erstmals Teilnahme am "Evangelium 21"-Kongress in Hamburg. Aktuell Mitglied EKD-Gemeinde Brück bei Pfarrer Helmut Kautz und Besuch der LKG Werder. Seit 2017 Mitglied beim "Netzwerk für Bibel und Bekenntnis"

12 thoughts on “Pressemitteilung: Biblipedia.de liefert Biblische Lehre für die Blogo-Sphäre

  1. Herzlichen Dank für diese Möglichkeit, sich zu vernetzen, auszutauschen und zu lernen. Ich bin sehr dankbar für die Initiative Bibel und Bekenntnis.
    Wir brauchen nichts so dringend wie Geistliche Orientierung und Mentoren.
    Darum Danke und Gottes Segen!

    1. Bei uns dürfen Frauen nur bloggen, wenn sie dies mit Kopftuch und Rock tun. Der Rock muss natürlich lang sein, mindestens 10cm länger als die Knie, sonst werden die Texte noch unkeusch. Und während sie bloggen, müssen sie ganz nebenbei ihre 10 Kinder homeschoolen. Alle Texte müssen natürlich erst vom Patriarchat, welches natürlich nur aus alten, weißen Männern besteht, freigegeben werden 😉

      Aber jetzt mal im Ernst: Demnächst werden hier auch weibliche Blogger auftauchen. Ich hoffe, dass bringt ihr Weltbild über uns „Konservative“ nicht allzu durcheinander, aber es ist gar nicht so leicht, Frauen zum bloggen zu bewegen. Schauen sie sich mal die anderen Blognetzwerke an und zählen sie da den Frauenanteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.