Ich will beten lernen!

Kann nicht jeder Mensch beten?

Beten heißt doch Reden zu Gott! Jeder Mensch kann sich in jeder Lebenssituation zu Gott wenden und zu ihm reden. Deshalb kann jeder Mensch beten – auch Du!

Doch mir scheint, dass wir häufig so beten, wie kleine Kinder ihre Wünsche gegenüber ihren Eltern äußern. Ich habe zwei Zwerge zu Hause und weiß, wovon ich spreche:

Sie wollen Süßigkeiten ohne Maßen, alles Spielzeug dieser Welt, mit gefährlichem Werkzeug arbeiten und viele andere Dinge, mit denen sie nicht gut umgehen können. Es ist nicht sonderlich weise, was sie sich wünschen. Dementsprechend werden ihre Bitten häufig nicht erfüllt, auch wenn ich meine Kinder gerne glücklich mache.

Beten wir zu stark von der momentanen Situation oder unseren Gefühlen bestimmt? Vielleicht können wir wie Kinder schlecht beurteilen, was wirklich gut für uns ist? Ist es selbstsüchtig, ungesund oder schädlich für mich oder andere? Meinen Kindern fehlt häufig die Fähigkeit das zu beurteilen. Und mir fehlt diese Fähigkeit auch oft, weil ich einfach nicht weiß, welche Konsequenzen und Folgen eine bestimmte Lebensentwicklung  mit sich bringen wird und was langfristig gut für mich ist.

Natürlich kann ich weiterhin beten, wie mir der Schnabel gewachsen ist, für das, was mir wichtig ist. Aber ich will lernen zu beten, so wie meine Kinder lernen, worauf ich reagiere und welche Bitten erfolgreich sind. Es sind einfach herrliche Erfahrungen, wenn große und kleine Gebetsanliegen von Gott erhört werden! Davon möchte ich mehr. Ich will beten lernen!

Erstens will ich von Jesus lernen. Als die Jünger hören, wie Jesus betet, sind sie erstaunt (vgl. Lukas 11,1-4). Sein Gebet ist ganz anders. Sie erkennen, dass Jesus viel „besser“ zu Gott reden kann, als sie. Im Vergleich zu seinen Gebeten sind ihre Gebete kindisch und arm.

Das Gebet „Vater Unser“ ist ein Vorbild für uns, an dem wir besser beten lernen sollen. Deswegen sollten wir es genau kennen und davon abkupfern!

Das Ziel ist nicht, dass wir es aufsagen können, sondern dass wir mit eigenen Worten ähnliche Dinge sagen können! Hier lernen wir, auf welche Inhalte es beim Gebet ankommt.

Zweitens lese und studiere ich zur Zeit vermehrt die Psalme. Die Psalme sind geistgewirkte Gebete und Lieder aus einer ganz anderen Zeit. Wie kühn und vertrauensvoll die Autoren in größten Notlagen gebetet haben, fasziniert mich. Andere Psalme sind durchtränkt von Staunen und Liebe zu Gott. Insgesamt fällt mir die inhaltliche Bandbreite der Gebete auf! Ich lerne einige Psalme auswendig und bete sie.

Und drittens bete ich einfach häufiger und bewusster. Übung macht den Meister! Ich schreibe Gebetsanliegen auf und achte auf ihre Erfüllung.

Ich freue mich so sehr, beten zu lernen! Willst du das auch?

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Blog-Beitrag von Viktor Janke erschien zuerst auf lgvgh . Lies hier den Original-Artikel "Ich will beten lernen!".

About Viktor Janke

*1984 / **1997 / 2004 Abitur / 2008 Theologiestudium-Abschluss & Beginn als Hauptamtlicher in der Gemeindearbeit / 2009 Ehemann / 2014 & 2016 Vater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.