Hipster Christianity aufgepasst: Biblische Orthodoxie ist das neue Vinyl

Eine von ihrer kleinbürgerlichen evangelikalen Elterngeneration gelangweilte Akademikergeneration wird feststellen, dass die linken Ideologieangebote und der Synkretismus aus postevangelikaler Spiritualität und Progressivismus, die man ihr von allen Seiten als hippen Weg in eine immer einzigartiger werdende eigene Identität anbietet mit der Realität absolut nicht in Deckung zu bringen ist. Letztendlich wird ein kleiner Teil von ihr seine Erfüllung darin finden, sich das Alte, in sich Stimmige ja auch Konservative, das was immer galt auch theologisch im Rahmen der biblischen Orthodoxie auf hohen intellektuellem Niveau zu erarbeiten und an die eigenen Kinder weiterzugeben. Diejenigen, die den konservativen Exit nicht finden, enden in Verzweiflung, Depression, Vereinzelung und in einem „Anything goes“-Agnostizismus, der ihr hungriges Herz nicht satt machen und sie daher in den Sumpf der Süchte führen wird.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Blog-Beitrag von Reinhard Jarka erschien zuerst auf OrthodoxPop.de . Lies hier den Original-Artikel "Hipster Christianity aufgepasst: Biblische Orthodoxie ist das neue Vinyl".

About Reinhard Jarka

Reinhard Jarka, * 1963, Arzt & postprogressiver PopKonservativer, wiederverheiratet, fünf Kinder, Blogger & Indie-DJ, Pop-Journalist, Content-Manager, ehemaliger Chefredakteur HOS multimedica (Bertelsmann/Springer) Kindheit und Jugend im nordhessischen Pietismus, dann 15 Jahre postevangelikaler Skeptiker, Wiedereinstieg als Charismatiker mit anschließender Ernüchterung durch Reformierte Theologie (New Reformed: Piper, Driscoll, Keller), 2012 erstmals Teilnahme am "Evangelium 21"-Kongress in Hamburg. Aktuell Mitglied EKD-Gemeinde Brück bei Pfarrer Helmut Kautz und Besuch der LKG Werder. Seit 2017 Mitglied beim "Netzwerk für Bibel und Bekenntnis"

4 thoughts on “Hipster Christianity aufgepasst: Biblische Orthodoxie ist das neue Vinyl

  1. Die alte Welt bekommt ein neues Kleid.
    Wir müssen Gott wieder beim Wort nehmen, dem Glauben ist die Überzeugung verlorengegangen. Es breitet sich ein Zustand der leeren Worte (entleerte Worte) aus, besser gesagt; man hat uns die Worte gestohlen, und leer zurückgebracht.
    Und wir haben es zu spät gemerkt, wo die Worte sich entleeren stirbt das Leben.
    Wir müssen unsere Kinder schützen und ein stabiles Glaubensfundament mitgeben. Die Bibel sagt; glaube an den Herrn Jesus, dann wirst du und dein Haus gerettet,
    ich hatte mal vor einger Zeit ein Buch von Richard David Precht gelesen,
    Anna, die Schule und der liebe Gott, ich halte David Precht für einen
    außerordentlichen klugen Menschen,doch war ich enttäuscht,denn schon
    nach den ersten paar Seiten; stellt er Glaube, Religion und Gott ins Abseits.
    Warum hat er das nötig? fragt man sich.
    Da erkennt man wieder, Weisheit beginnt mit der Furcht (Ehrfurcht) Gottes.
    Wir müssen glauben, für und mit unseren Kindern, damit sie nicht der
    Verzweiflung preisgegeben werden.

    1. “ … besser gesagt; man hat uns die Worte gestohlen, und leer zurückgebracht.“
      >> Interessante Beschreibung einer Beobachtung, die auch ich immer wieder mache. Kürzlich mit einem liberalen Theologen über Auferstehung gesprochen. Es dauerte immer wieder in dem Gespräch, bis ich darüber stolperte, dass er zwar „alte“, „bekannte“ Begriffe nutzte (Auferstehung, Ostern, Zeugen, Offenbarung….), aber final etwas anderes damit beschreibt. So anders, dass es eigentlich nötig ist, ein eigenes, neues Wort zu nutzen.

      1. @ Schnabel,
        Freut mich das du das auch so siehst.
        Worte erst leergedroschen, dann neu gefüllt,bei allem was so an unserem inneren Auge vorbeizieht. Dein Geist hat hochkonjektur, wird Zeit für eine Inventur, um den Kopf wieder freizukriegen um sich wieder auf das wichtige zu konzentrieren. Bleiben die Worte zu lange leer,bis einer kommt und die Welt auf den Kopf stellt, und viele sind schon da, und wenn du dir nicht dein eigenes Bild vom Glauben gemacht hast ,werden andere ihre Bilder in dich hineinprojezieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.