Es betrifft dich ja nicht

Vor 3 Monaten lies Mr Xi Yinping das allererste der zehn Gebote Gottes ersatzlos streichen, man darf es nicht mehr in Kirchen aufhängen, ohne eine Strafe zu riskieren. Der höchste Repräsentant der chinesischen Republik fühlte sich eingeengt durch Gottes „ich bin der Herr dein Gott, du sollst keine anderen Götter neben mir haben“. Er verbot es schlechterdings aufzuhängen oder auszuhängen. Was würdest du machen, wie reagieren? Abhängen? Hängenlassen – nun, es betrifft dich ja nicht.

Heute gestand der Prediger in meiner kleinen Nachbarkirche, dass er bei der Predigtvorbereitung oft damit beschäftigt ist, bei Textstellen, die ein „muss“ enthalten oder „du sollst“, über eine Abschwächung in Richtung „du kannst“ nachzudenken. 2019 `muss´ man nicht, sondern man fühlt etwas, das richtig ist – „für mich ist es richtig, jetzt gerade ist es das Richtige, ich fühle mich gut dabei und werde von Theologen darin bestätigt“.

In Großbritannien wurden vor 2 Jahren extreme Straßenprediger verurteilt, weil sie Menschen öffentlich provozierten mit einer Höllenbotschaft, dass Menschen, die nicht an Jesus Christus glauben, unweigerlich in ein ewiges Gericht Gottes geraten – sie wurden zu einer Geldstrafe verurteilt. Du würdest so etwas nie machen, es betrifft dich also nicht.

Die Kirche hat verstanden, dass Umweltschutzthemen wichtig sind und viele Leute davon angesprochen werden. Man tut Gutes und trifft sich wieder beim Retten des Planeten, beim Hinterlassen einer guten Erde für unsere Kinder anstatt verbrannter Erde, Plastikerde, Smog, Wasser, Erdöl sind Themen, die Leute berühren. Man soll die Leute da abholen, wo sie sind. Und wohin sollte man sie führen? Wenn nicht zur Erde.

Asche zu Asche.
Sie sind blinde Blindenleiter. Lasst sie!
Lasst die Toten ihre Toten begraben, folge du mir nach.
Jesus Christus.

Vor ca 3 Monaten wurde eine Österreicherin verurteilt, den falschen Propheten Mohammed nicht einen „Pädophilen“ nennen zu dürfen. Es entspräche einer Beleidigung der Religion des Friedens, weswegen ihr diese Aussage vom österreichischen und vom europäischen Gericht bei Strafe untersagt wurde. Nun, es betrifft dich nicht.

it does not affect you

In New York, der Hauptstadt des Westens, wurde das neue Abtreibungsgesetz gefeiert, das nun Abtreibungen bis zum 9. Monat zulässt, wenn die Mutter sich bei der Schwangerschaft in schweren psychischen Problemen (krank) sieht. Die Hochhausgebäude schalteten nachts das Licht ein, das Volk auf der Straße war happy, ein Ziel erreicht auf dem Weg zur Befreiung. Der Westen freut sich, die Befreiung vom Althergebrachten findet tatsächlich statt. Feierlaune.

Es werden große Zeichen am Himmel zu sehen sein, bevor Jesus Christus wiederkommt.

Iraner werden Christen in großer Zahl und strömen in die Kirchen seitlich vorbei an den Deutschen, die auf den Weihnachtsmärkten den Glühwein genießen hinter Betonpollern und Maschinenpistolen und Videokameras, sie heben das Glas und stoßen an. Hinten am Ende der Fußgängerzone die Kirche, das Kreuz, die alten Mauern, die schönen Gebäude. Prost.

Ein Tusch.

Ein neuer Führer wird vereidigt, sie werden ihn lieben. Er wird Frieden bringen auf die Welt, er wird charismatisch sein, wortgewandt, sensibel, multibegabt, tolerant und zusammenführend. Er wird die Streithähne an einen Tisch bringen und sie werden sich die Hände reichen und schütteln zum Friedensgruß. Zum Appell.

Bist du dabei? Es betrifft dich.

Er wird angebetet werden, verehrt, erhoben, hoch erhöht. Aber seine Zähne blitzen und sein Schwert und seine Augen und Worte lügen.

Und dann wird er kommen, sie werden ihn sehen, in den sie gestochen haben, die Völker werden wehklagen, wenn er kommt in den Wolken mit sehr großer Macht.

Und er wird seine Menschen zu sich nehmen, seine Leute. Betrifft dich?

Es wird sein wie bei den 10 Jungfrauen, die alle auf ihren Bräutigam warteten und fielen vor Müdigkeit in einen tiefen Schlaf. Bis um Mitternacht das Geschrei ertönte.

Mein Nachbar wollte noch 10 oder 15 schöne Jahre nach der Rente erleben, dann ist es schon gut, sagte er. Er hielt sich fit und joggte sogar. Derzeit hat er die Diagnose Hirntumor zu bewältigen, bzw seine Frau. Es betrifft dich und mich nicht.

Denn du bist gesund und fit. Und hast so viel Zeit.

Wenn Einer kommt und sie schlagen wird, ihnen wehtut, sie frech anlügt und verletzt, wenn einer ein Betrüger ist, ein Böser, Hinterhältiger, der vorne schön spricht – ihm werden sie folgen. Sie werden ihm folgen.

Wie kam man ein Holzkreuz akzeptabel machen für eine eilige, fortschreitende Gesellschaft, die ihre Kinder verbrennt, äh abtreibt, ansonsten unschuldiges Blut nicht an den Händen kleben sehen will. Sie sagen, sie haben keine Schuld, drehen sich elegant zur es betrifft dich sehr wohl

Seite, sie wenden sich ab vom Kreuz, dem Ort wo die Schuld zur Anklage kommt, wo Zielverfehlung ein für alle mal hingerichtet wurde in einer menschlichen Person, dessen Name dich errettet aus dem Wahn. Bedenke, was er für dich tat. Er starb am Kreuz, blutete schuldlos für deine Sünden.

Wie heisst er? Wie ist sein Name?

Dieser Blog-Beitrag von Rolf Oetinger erschien zuerst auf jesus-blog.de . Lies hier den Original-Artikel "Es betrifft dich ja nicht".

Über Rolf Oetinger

Knapp unter 60 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder. Emigrierter Schwabe, der eine Hessin geheiratet hat und hauptsächlich im Bereich Haushaltsauflösungen inklusive Verwertung als Selbständiger arbeitet. Christ seit 1986, was für alle Beteiligten das deutlich Bessere ist.

7 thoughts on “Es betrifft dich ja nicht

  1. Der Mensch ist böse.
    Doch Hilfe lehnt er ab, weil er das Böse liebt, und es auch ausführen will.
    Ich bin entsetzt, es ist und wird immer unerträglicher,
    wer sich an wehrlose Kinder (abtreibung) vergeht, der ist zu allem fähig.
    Aber das wird man sicher in naher Zukunft ,,bald nicht mehr sagen dürfen,“ das Böse duldet keinen Widerspruch.
    Ich hoffe Jesus kommt bald wieder!
    Und die Bibelverdreher sind fleißig dabei, die Rettung zu verschleiern, aber Gott rettet, und niemand wird IHN daran hindern, und ER lässt uns nicht allein.
    Trotzdem wird es in der Welt immer dunkler, aber so steht es schon geschrieben im Wort Gottes, bevor Jesus wiederkommt wird auf der Erde eine Trübsal sein, wie sie noch nie gewesen ist von Anbeginn der Welt, und dann auch nie wieder sein wird.
    Danke Rolf, das du mit deinem so eindringlich, aufrüttelnden Artikel dazu beiträgst, das Menschen (Christen) wach werden!

  2. ich habe einen interessanten Artikel gefunden, ein paar Zeilen daraus:
    Die mächtigste antichristliche Bewegung ist jene, die sich die Sorge um die Opfer zu eigen macht und sie ,,radikalisiert“ um sie zu paganisieren. Die Gewalten und Mächte verstehen sich inzwischen als ,,revolutionär“ und werfen dem Christentum vor, die Opfer nicht eifrig genug zu verteidigen.

    Dieser andere Totalitarismus präsentiertsich als Befreier der Menschheit, und um Christi Platz zu usurpieren, ahmen die Gewalten und Mächte ihr rivalisierend nach und brandmarken die christliche Sorge um die Opfer als eine heuchlerische und blasse Nachahmung des authentischen Kreuzzugs gegen Unterdrückung und Verfolgung, als dessen Speerspitze sie sich sehen.

    Der Neopaganismus will die Zehn Gebote und die gesammte jüdisch christliche Moral als inakzeptable Gewalt erscheinen lassen, und ihre Abschaffung ist sein erstes Ziel.

    Vollständig nachzulesen:
    https://www.dijg.de/analysen-zeitgeist/girard-nietzsches-zweifaches-erbe/

    Wirklich sehr interessant, genau das erleben wir heute, Böse wird Gut und Gut wird Böse!

  3. Hi Lilli,

    „Für diesen Neopaganismus (Anm. von mir: Neuheidentum) liegt das Glück in der grenzenlosen Erfüllung der Begehren und folglich in der Aufhebung aller Verbote.“

    „Man begeistert sich für den luftigen und vital-sportlichen Charakter der griechischen Zivilisation, die der muffigen, argwöhnischen, griesgrämigen und repressiven Atmosphäre des jüdischen und christlichen Universums so entgegengesetzt ist. Das ist das Einmaleins der Universität und zugleich die Verbindung zwischen den beiden Formen des Nietzscheanismus des 20. Jahrhunderts, nämlich die gemeinsame Feindseligkeit gegenüber unserer religiösen Tradition.“ -beides: http://www.dijg.de/analysen-zeitgeist/girard-nietzsches-zweifaches-erbe/
    Ja interessanter Artikel, wenn auch in komplizierter Sprache geschrieben. Ich denke, die meisten Menschen wissen nicht einmal, warum sie sich so oder so verhalten, reagieren, allergisch reagieren, ablehnend – es ist anerzogen, weitergereicht, vererbt, antrainiert. Gottlosigkeit vererbt sich weiter bis ins tausendste Glied, man hört immer die selben Worte von den Söhnen und den Söhnen der Söhne. „Ich bin Muslim, isch bin in der Kirche, nein das interessiert mich nicht, wenn es einen Gott gäbe, dann hätte er…..das alles hab ich selber geschaffen, gemacht, gebaut, da hat mir kein Gott geholfen, wo war Gott, als das und das passiert ist“ —- aber dann kommt auch regelmäßig: „ich bin auch ein guter Mensch, ich helfe hier und dort, gebe Spenden ans rote Kreuz und Obdachlose, bin auch nicht schlechter als der Heuchler, der immer zur Kirche rennt.“ ——— naja und danach kommt als Spitze die Inanspruchnahme „da wo ich bin ist vorne, ich bin der Gute, der Messias, der Weltretter, wir retten die Welt, den Planeten, tun Gutes sind die Guten, geben vor, was gut ist und was schlecht ist nach unserem Gusto, nach unserer Weltanschauung. Wir schließen Menschen aus unserer Gruppe aus, die dem widersprechen,“ —–damit sie auffallen und Zulauf bekommen, müssen sie bestehende Grenzen niederreißen, damit es revolutionär wirkt.

  4. —Die meisten Menschen wissen nicht einmal, warum sie sich so od. so verhalten–
    ja, aber sie werden davon angezogen und mitgezogen, weil sie sich in ihrem ,,Ich“ behaupten müssen, und nicht anders können, als in den bestehenden Verhältnissen, den bestmöglichen Weg ,,mit zu gehen“ um ihr Leben lebenswert zu ,,erretten“ , da zählt zuerst die Selbstbehauptung, …sie sind verführte dem Verführer zu dienen.
    Die höchste Macht ….das Bedürfnis zu stillen, welches über das Leben des anderen hinaus geht. Die Gebote Gottes sind zu Verboten gegen die Menschlichkeit geworden, ihr freier Wille steht dem entgegen, darum kehrt man sie einfach um und macht daraus ,,den neuen Frieden und Toleranz“ was der Mensch will ist jetzt angesagt, ,,sie ändern das Gesetz.“ Denn die Gebote Gottes sind die ,,Gewalt“ gegen den freien Willen des Menschen.
    Du darfst töten,…für deine Freiheit, du mußt keinen Gott anbeten, er hat dich zu lieben, mit all deinen Bedürfnissen, dein Nächster kommt erst nach dir, usw. der Mensch bekommt heute immer mehr Macht zugesprochen, über den anderen zu richten. China z.B. so wie in deinem Artikel,,,,das erste Gebot wird ,, gestrichen“ ….so einfach…. und ein ganzes Land wird umerzogen.

    Nietzsche sagte mal: Es ist als müsste sich das Sein vor dem Bewußtsein rechtfertigen.
    Und ich glaube das die Menschen heute ganz offensichtlich ihren Sinn im Wahn finden wollen, sie wissen das ein Gott ist….aber sie wollen ihn nicht….und flüchten sich in die Welt der ,,neuen Gebote“ von denen sie die Berechtigung ihres Daseins erwarten. Darum wird aus einem Abendland ein Missionsland, mit dem Unterschied,….sie kannten Gott…. und haben sich dagegen entschieden.
    Nietzsche hat in seinem tiefen Denken erkannt, das es Gott geben muß, er wurde durch eigenes Denken überführt, ,,mit der Wahrheit konfrontiert“ doch er wollte diesen Gott nicht, er wollte ihn wieder loswerden, darum hat er sich in den Wahnsinn geflüchtet, das heißt….er wollte sich selbst belügen….bewußt…

    Die Gesichter in deinem Video zeigen stilles entsetzen (bei der Abschaffung des §218), sind das nicht die Momente wo der Mensch Gott erkennt, das er das nicht tun darf, auch nicht zustimmen darf, aber man verwirfft es und folgt der Gemeinschaft, (um seine eigene Haut zu retten) und verwirfft Gott.
    Alles im Namen von Frieden und Toleranz.

    Gottlosigkeit vererbt sich bis ins tausendste Glied— war das nicht umgekehrt?
    Bis ins 3 und 4. Glied aber der Segen bis ins Tausendste Glied.
    Auch darin wieder ,,…..Gottes große Gnade zu erkennen…..

    1. ..ja du hast recht, Segen bis in die Tausendste Generation, Gottlosigkeit nur bis in die 4. Generation. .-..aufatmen…es ist nicht ganz so schlimm.

      >>Die Gebote Gottes sind zu Verboten gegen die Menschlichkeit geworden, ihr freier Wille steht dem entgegen, darum kehrt man sie einfach um und macht daraus ,,den neuen Frieden und Toleranz“ was der Mensch will ist jetzt angesagt, ,,sie ändern das Gesetz.“ Denn die Gebote Gottes sind die ,,Gewalt“ gegen den freien Willen des Menschen.<<

      jop so ist es.
      Aber irgend was im Menschen weint.

  5. habe alles mal in einem kurzen Gedicht zusammengefaßt,

    Gefangen im ,,Ich“ auf der Suche nach mehr,
    so irrt der Mensch dieser Zeit….umher…
    Getrieben von Lust, zu allem bereit,
    so jagt er vergeblich und hofft das es bleibt.
    Das Leben der Anderen zählt nur wenn’s ihm nützt,
    so wird er ein Gutmensch, sein Schein ist geschützt.
    Er gibt sich nicht auf, sein Ziel heißt, ,,ich will“
    sein Geist fordert Weite, sein Herz bleibt still.
    Doch kommt die Zeit, die Fragen stellt,
    der Tag an dem die Maske fällt,
    und wenn dann noch das Schicksal streift,
    ….wo bleibt dann seine Sicherheit….
    Getragen von Phantasie, vermessene Ironie, gespalten
    von der Sehnsucht nach Glück,
    so bleibt er leer und ungeliebt zurück.
    Der Geist bald schweigt, das Herz jetzt schreit!
    Und doch, …. noch immer zu allem bereit.
    Es ruft die Zerstörung verlockend jetzt zu:
    komm her zu mir,…. ich schaffe dir Ruh,
    ich geb dir von allem was dir noch fehlt,
    es gibt noch soviel, was auf Erden zählt.
    Und alles, was du vernommen hast,
    vom Leben und seiner schönen Pracht.
    Vor seinen Füßen liegst du im Staub…..
    als der Verführte,…..dem Verführer zum Raub!

  6. …ich geb dir von allem was dir noch fehlt,
    es gibt noch soviel, was auf Erden zählt.

    ….Sehnsucht folgt Sehnsucht folgt Sehnsucht.
    Von der Weltanschauung zum Guru, ein bisserl Kirche, dann Esoterik mit feng shui, geschieden, bekifft, neue Hoffnung, was von allem.
    Wer ist der Mann am Kreuz?
    Wir müssen Jesus groß machen. Jesus Christus, er ist das Leben. Er gibt Hoffnungslosen Hoffnung. Er sammelt die Irrenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.