Die Kunst, das Leben im richtigen Licht zu sehen

Sicht auf die Welt
(Symbolbild)

Die Kunst, das Leben im richtigen Licht zu sehen

Die Kunst, das Leben im richtigen Licht zu sehen
Wo Licht ist, lebt es sich leichter

Manche Menschen haben die Gabe, wie ein Licht im Dunkeln zu leuchten. Sie verbreiten Freude, trösten, machen Mut. In der Bibel lesen wir im Epheserbrief die Aufforderung: „Lebt als Kinder des Lichts!“ (Epheser 5,8) Immer wieder habe ich Menschen getroffen, die gelebt haben, wozu dieses Wort ermuntert. Ich erinnere mich an eine Frau, die – noch während des Krieges – als junger Mensch ihr Studium an der Hochschule für Werkkunst in Dresden begonnen hatte. Viele hatten in jener Zeit große Erwartungen. Sie meinten, durch den Nationalsozialismus könnte die Welt verändert werden. Das dachte auch diese junge Frau. Diese Hoffnungen platzten aber.

Wenn Hoffnungen sich nicht erfüllen

„Was nun?“, fragte sie sich. Manches im Leben der jungen Frau war nicht gut gelaufen. Sie begann neue Hoffnung zu schöpfen, als sie eine christliche Jugendgruppe besuchte. Eines Abends hörte sie einen biblischen Vortrag. Der Redner machte Mut, im Gebet vor Jesus Christus auszusprechen, was nicht richtig gelaufen war, und dafür um Vergebung zu bitten. Die Kunstschülerin folgte der Einladung. Der neu gewonnene Glaube schenkte eine andere Lebensperspektive. Die junge Frau fasste den Entschluss, sich Jesus Christus ganz zur Verfügung zu stellen. Sie wurde Diakonisse. Das Motto ihrer Schwesternschaft lautete: „Ins Licht kommen – im Licht leben – im Licht bleiben“.

Ich hatte das Vorrecht, Christa O. zu begegnen. Sie war viele Jahre hindurch Oberin ihrer Schwesternschaft. Inzwischen im Ruhestand, schaut sie dankbar auf ein erfülltes Leben zurück. Vielen Menschen in verschiedenen Lebenslagen hat sie helfen können. Bei ihrer Verabschiedung aus dem aktiven Dienst schenkte man ihr eine Staffelei. Sie begann ein zweites Mal in ihrem Leben mit Pinsel und Farbe zu arbeiten. Das Ziel ihres Schaffens ist, mit Bildern auszudrücken, was es heißt, im Licht zu leben. Mit warmen Farben will sie zum Ausdruck bringen, dass Jesus Christus, das Licht der Welt, Hoffnung über den Tod hinaus gibt.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Blog-Beitrag von Horst Marquardt erschien zuerst auf Marquardts Bilanz . Lies hier den Original-Artikel "Die Kunst, das Leben im richtigen Licht zu sehen".

About Horst Marquardt

Horst Marquardt, Jahrgang 1929, ist evangelischer Theologe, Journalist, Autor und Mitbegründer mehrerer evangelikaler Werke. Im Laufe seines langen Leben war er maßgeblich beteiligt an der Gründung des ERF, der evangelischen Nachrichtenagentur idea und dem Christlichen Medienverbund KEP. Außerdem leitete er von 1999 bis 2017 den Kongress Christlicher Führungskräfte (KCF). Bis heute ist ihm die Verbreitung des Wortes Gottes sein wichtigstes Anliegen. Auf diesem Blog finden sich Andachten und Bibelauslegungen aus mehreren Jahrzehnten Lebenserfahrung.

4 thoughts on “Die Kunst, das Leben im richtigen Licht zu sehen

  1. Horst, du lebst schon im Himmel!

    Das interessiert niemand im Hier und Jetzt!

    Deshalb sind auch deine Antworten auf deine Beiträge gleich Null.

    Du hast in deinem Leben wohl vergessen, was die Menschen im Hier und Jetzt bewegt?

    Ruhe sanft!

  2. So ist das also mit den ,,Gutmenschen“…. da sind nun Menschen so wie Horst Marquardt, die nun wirklich im Glauben an Jesus viel…viel… geleistet haben, und auch jetzt noch im hohen Alter nicht müde werden, die Gute Botschaft zu verbreiten, da kommst du, und hast nicht’s gutes darüber zu sagen?
    Jazzico, das sagt allerdings ne ganze Menge über dich aus!

  3. Es tut mir leid für Herrn Marquardt, weil er hier Null Reaktionen hervor ruft.

    Ich betrachte seine Vita seit zig Jahren und habe größten Respekt für sein Lebenswerk und sein tatkräftiges unermüdliches Engagement.

    Er ist für mich ein Ehrenmann!

    Seine Beiträge sind wohlwollend.

  4. Na geht doch, nette Worte tun jedem gut, Jazzico vielleicht wirst du auch mal ein
    ,,Ehrenmann“ jedenfalls hast du dich schon auf den Weg gemacht!👌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.