Daniel-Option

Ein neuer Blog bringt aktuelle Themen auf den ‚frommen Tisch‘: die ‚Daniel Option‚ bringt Artikel zu ‚Theologie – Gesellschaft – Glaube‘ in attraktivem Gewand und stellt ehrlichen Fragen – eine spannende Serie lautet z.B.: ‚Den Glauben verlieren‚ …

Zudem ist es der erste christliche Blog, der einen Menüpunkt ‚Bier‚ im heading hat … – Ist also nicht nur sympatisch frech, sondern sieht auch fetzig aus, ist aber theologisch bodenständig: sollte daher zu brink4u, biblipedia & Konsorten passen

Und wenn Peter Bruderer im Nebenjob ebenfalls Architekt ist und eine Übersetzung von mir zu Skillet verlinkt, will ich mal gleich mit einem ‚frommen ping-pong‘ zurück verlinken: Skillet und Schönheit

Peter Bruderer
Peter Bruderer

Wie gesagt, ich bin kein Skillet-Fachmann und auch kein ‚Bruderer-Nachfolger‘, aber der Artikel ist – auch wenn ich die Musik nicht mag und ernsthafte Fragen zu Skillet haben – dennoch cool …

STARS — BY SKILLET
[Vers 1]
Du sprachst ein Wort und das Leben begann
Sprachst zu den Ozea­nen, wo sie anfan­gen und wo sie enden
Du gabst Raum und Zeit den Anstoss
Und den­noch kommst du und ruft mich beim mei­nem Namen
Und den­noch kommst du und ruft mich beim mei­nem Namen

Und hier noch, warum sie ‚Daniel Option‘ heißen:

Die Kir­che bewegt sich in der west­li­chen Welt in einer nach­christ­li­chen Kul­tur, in der die christ­li­chen Wer­te zuneh­mend in einer Span­nung ste­hen zu den gesell­schaft­li­chen Über­zeu­gun­gen.

Kir­che und Gläu­bi­ge reagie­ren auf die­se Ent­wick­lung auf unter­schied­li­che Wei­se. Auf der einen Sei­te gibt es unter Chri­sten einen Trend zum Rück­zug aus der ‘Welt’ (Abschot­tung), auf der ande­ren einen zur Anglei­chung an die ‘Welt’ (Assi­mi­la­ti­on). Die Flieh­kräf­te zwi­schen die­sen bei­den Polen haben zuge­nom­men.

In die­sem Span­nungs­feld emp­fin­den wir den alt­te­sta­ment­li­chen Pro­phe­ten Dani­el als äus­serst inspi­rie­ren­de Figur. Dani­el und sei­ne Freun­de ver­stan­den es, sich nicht vom baby­lo­ni­schen System assi­mi­lie­ren zu las­sen. Gleich­zei­tig schot­te­ten sie sich nicht ab, son­dern dien­ten die­sem Reich ihr gan­zes Leben lang in gros­ser Lie­be und Hin­ga­be. Unse­re Platt­form ‘The Dani­el Opti­on’ möch­te mit die­ser Grund­hal­tung einen Bei­trag an die aktu­el­len Dis­kus­sio­nen im Bereich Theo­lo­gie, Gesell­schaft und Glau­be lei­sten. Das ist die Dani­el Opti­on.

Dieser Blog-Beitrag von Uwe Brinkmann erschien zuerst auf brink4u . Lies hier den Original-Artikel "Daniel-Option".

Über Uwe Brinkmann

beruflich +21 Jahre als Projektleiter in der Bauabteilung eines kommunalen Energieversorgers; jetzt Facheinkäufer für Bau- und Ing.-Leistungen ...-... aufgewachsen in der 4. Generation der "Brüderbewegung"; trotz kritischer Aufarbeitung von daher geprägt: heute moderater "Dispi" seit seiner "Bekehrung" (1981) theol. Autodidakt, 1993/94 für eine theol. Kurzausbildung in den USA seit 1987 im Großraum München in der Gemeinde- und Jugendarbeit tätig; einer der Gemeindeleiter und Gründungsmitglied (1997) einer evangelisch-freikirchlichen Gemeinde (im Ehrenamt), der "Christl. Gemeinde Unterschleißheim" (www.cgush.de) Mitarbeiter eines übergemeindlichen Schlungsprogramm: H3: "Hirn, Herz und Hand" im Großraum München; seit 01.01.2015 Blogger (www.brink4u.com) * 1962 (Oberhausen / Rhld.), seit 1992 verheiratet, 4 Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.