Gott redet – Hörst du ihn?

In mancher Predigt kann man es hören, in manchem Buch oder Zeitungsartikel darüber lesen: Gott hört, wenn Menschen ihn anrufen. Umgekehrt, so sagt es die Bibel, spricht Gott auf seine Weise und Menschen können es hören. So heißt es zum Beispiel mehrfach im Buch der Offenbarung: „Wer Ohren hat zu hören, der höre!“ (Offenbarung 2,7)

Gott spricht im richtigen Augenblick

In vielen Jahrzehnten meines Dienstes
in der Radiomission, habe ich miterlebt, dass Gott spricht. Und dass
Menschen hören, wenn er mit ihnen redet. Bemerkenswert finde ich,
dass Gott es immer wieder geschenkt hat, dass lebensmüde Menschen
oft im letzten Augenblick den Anruf ihres Schöpfers hörten. Einmal
erreichte Gottes Wort einen Mann, weil dessen Nachbar sein Radiogerät
sehr laut eingestellt hatte. Ein anderes Mal wollte sich jemand von
einer Brücke stürzen, auf der ein Angler saß. Dieser hatte sein
Radio eingeschaltet. Und gerade in diesem Moment sprach da ein
Redner, der seine Zuhörer so überzeugend ermutigte, dass der Mann,
der seinen Selbstmord geplant hatte, davon Abstand nahm. Ein anderer,
der einmal allem täglichen Trubel aus dem Wege gehen wollte, war in
den Norden Finnlands gereist. Nicht viele Sender konnte er dort
empfangen, aber der eine, den er sehr deutlich hörte, übertrug
einen Vortrag, der Anstoß gab zu einer lebensverändernden
Entscheidung.

Gottes Stimme in der Moschee

Äußerst ungewöhnlich ist auch diese
Erfahrung aus Westafrika. Abdoulaye Sangho war der verantwortliche
Mitarbeiter in einem Radiostudio. Nach der Aufnahme einer Sendung, in
der ein Bibelwort ausgelegt worden war, traf er einen alten
Afrikaner. Dieser fragte ihn: „Bist du Abdoulaye Sangho?“ Der
Gefragte bejahte, woraufhin der Fragende erzählte: „Ich bin ein
Moslem und ich lebe in der Moschee. Ich verbringe alle meine Nächte
dort und höre eure Radiosendungen. Was ihr sagt, ist wahr. Ich würde
auch gern deinen Glauben teilen, aber ich habe Angst vor der
Gemeinschaft, vor den Menschen, mit denen ich zusammenlebe. Ich weiß
nicht, wie sie reagieren würden.“ Abdoulaye antwortete: „Ich war
auch Moslem, meine Eltern auch und die ganze Familie. Aber es ist
mein Leben neu geworden. Ich weiß, dass Jesus mir meine Sünden
vergeben und mich gerettet hat. Ich gehöre ihm im Leben und im
Sterben. Kein Moslem kann dir das sagen.“

Genau das, wollte dieser alte Mann
hören. Er wollte wissen, dass er gerettet ist. Er hatte sein Ohr und
sein Herz für die Botschaft von Jesus geöffnet.

Dieser Blog-Beitrag von Horst Marquardt erschien zuerst auf Marquardts Bilanz . Lies hier den Original-Artikel "Gott redet – Hörst du ihn?".

Über Horst Marquardt

Horst Marquardt, Jahrgang 1929, ist evangelischer Theologe, Journalist, Autor und Mitbegründer mehrerer evangelikaler Werke. Im Laufe seines langen Leben war er maßgeblich beteiligt an der Gründung des ERF, der evangelischen Nachrichtenagentur idea und dem Christlichen Medienverbund KEP. Außerdem leitete er von 1999 bis 2017 den Kongress Christlicher Führungskräfte (KCF). Bis heute ist ihm die Verbreitung des Wortes Gottes sein wichtigstes Anliegen. Auf diesem Blog finden sich Andachten und Bibelauslegungen aus mehreren Jahrzehnten Lebenserfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.