Hat Pornographie meine zukünftige Ehe bereits ruiniert?

John Piper Heute stellen wir eine Frage von einem Zuhörer namens Ben. „Pastor John, danke für diesen Podcast. Als ich 10 Jahre alt war, wurde ich süchtig nach Pornovideos. Es war mein Hauptkampf für die nächsten sieben Jahre. Es gab wundervolle Siege auf dem Weg. Aber ich weiß auch, dass diese Videos unrealistisch und pervers …

Über Sergej Pauli

Hallo, ich bin Sergej Pauli, Jahrgang 1989 und wohne in Königsfeld im Schwarzwald. Ich bin Ingenieur, verheiratet, habe vier Kinder. Diesen Blog möchte ich nutzen, um über das Wort Gottes und seine durchdringende Wirkung bis in unsere Zeit zu schreiben. Hast du bestimmte Fragen oder Anliegen, dann scheue dich nicht, mich zu kontaktieren. Hast du bestimmte Fragen oder Anliegen, dann scheue dich nicht, mich zu kontaktieren.

2 thoughts on “Hat Pornographie meine zukünftige Ehe bereits ruiniert?

  1. Pornographie ist wirklich eine verheerende Seuche. Es sind ja sogar viele, die Christen sein wollen, ja sogar Pastoren von ihr abhängig!

    Der Beitrag von Piper klingt so recht theoretisch. Wenn man bedenkt, welche Kraft die Sexualität ist und welcher Kraft es bedarf, sie in gottgewollte Bahnen zu lenken, dann ist es sicher nicht so, wie Piper schwadroniert. Man schaue sich einmal an, was es dem Hl. Antonius gekostet hat!
    Man muss, um da Siege zu erzielen, Erfüllung im Ewigen haben. Aber das Ewige erfüllt einen ja nicht mit einer „emotionalen Überschwemmung“, sondern erst dadurch, dass man weiß, dass in ihm alle Begierden gestillt sind.

    Ich rede aus der Praxis, und lebe wohl schon seit über einem Jahrzehnt völlig enthaltsam (oder noch länger? – müsste ich erst nachforschen).
    https://manfredreichelt.wordpress.com/2015/06/28/die-abweichung-vom-ursprung/

    1. Ich meine natürlich SEXUELL enthaltsam, was alles andere einschließt, auch sexuelle Vorstellungen – von denen ich nicht mehr angefochten werden. Mit anderen Worten: Sex interessiert mich überhaupt nicht mehr. Das ist wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.