#ist-gott-homophob?

E21 und CVD geben gemeinsam dieses Buch heraus:

Es ist das brisante Thema unserer Zeit. Christen, die Kirche und die Bibel scheinen mit der modernen Haltung zur Homosexualität nicht im Einklang zu stehen. Und es gibt eine wachsende Feindseligkeit gegenüber denen, die die moderne Sicht nicht teilen. Ist Gott etwa homophob? Und was sagen wir zu Christen und Nichtchristen, die sich vom gleichen Geschlecht angezogen fühlen? 

Sam Allberry weiß, wovon er spricht. Mit diesem kurzen, leicht verständlichen Buch möchte er verunsicherten Christen helfen zu verstehen, was Gott dazu in der Bibel gesagt hat. Und er zeigt einen positiven und befreienden Weg auf, wie wir uns in der Debatte verhalten können.

https://www.evangelium21.net/media/2659/ist-gott-homophob

Sam Allberry: Ist Gott homophob? –  Und andere Fragen über Homosexualität, die Bibel und gleichgeschlechtliche Anziehung (4,90 EUR)


Bildnachweis: https://pixabay.com/de/photos/die-angst-vor-baum-branch-hoch-3264520/

Dieser Blog-Beitrag von Uwe Brinkmann erschien zuerst auf brink4u . Lies hier den Original-Artikel "#ist-gott-homophob?".

Über Uwe Brinkmann

beruflich +21 Jahre als Projektleiter in der Bauabteilung eines kommunalen Energieversorgers; jetzt Facheinkäufer für Bau- und Ing.-Leistungen ...-... aufgewachsen in der 4. Generation der "Brüderbewegung"; trotz kritischer Aufarbeitung von daher geprägt: heute moderater "Dispi" seit seiner "Bekehrung" (1981) theol. Autodidakt, 1993/94 für eine theol. Kurzausbildung in den USA seit 1987 im Großraum München in der Gemeinde- und Jugendarbeit tätig; einer der Gemeindeleiter und Gründungsmitglied (1997) einer evangelisch-freikirchlichen Gemeinde (im Ehrenamt), der "Christl. Gemeinde Unterschleißheim" (www.cgush.de) Mitarbeiter eines übergemeindlichen Schlungsprogramm: H3: "Hirn, Herz und Hand" im Großraum München; seit 01.01.2015 Blogger (www.brink4u.com) * 1962 (Oberhausen / Rhld.), seit 1992 verheiratet, 4 Kinder

5 thoughts on “#ist-gott-homophob?

  1. Gott ist nicht homophob.

    Homophob sind all diejenigen, die Gott ohne Ende Homophobie unterstellen als das Größte und Wichtigste im Leben jedes Christen.

    Filmempfehlung für die größten und besten Christen unter uns:

    „Prayers for Bobby“ DVD im Handel.

    1. Ich bin zumindest kurzzeitig davon ausgegangen, dass Biblipedia sich inzwischen von Verschwörungsgläubigen, darunter überwiegend „kath.net“, eine NICHTamtliche katholische Verschwörungsorganisation, so wie auch die in der Webseite angeführte Verschwörungsorganisation „Breitbart“ distanziert…..

      ?

      1. Da müsste sich zuerst Biblipedia von deinem meist psychogenen Geschwätz distanzieren. Bis jetzt aber lehnen die meisten Autoren hier die Homosexgeschichten ab und das ist gut so.

  2. Dennoch etwas inhaltliches zu deinem zitierten Artikel. Dort geht es wesentlich um Abtreibung.

    Ich bin gegen jegliche willkürliche Abtreibung.
    Der Sohn meines Bruders hat ein Kind mit Downsyndrom.
    Sie wußten es vor der Geburt.
    Ich habe ihm empfohlen, das Kind anzunehmen und nicht an ABtreibung zu denken. So ist es geschenen.

    Der Kleine ist in seiner Einfältigkeit eine Freude der ganzen Familie. Berührend. Unschuldig. Ein Kind Gottes. Aber auch mit viel Extra-Arbeit verbunden. FReude überwiegt.

    Mich widern jedoch Pauschalurteile an.

    Selbst jemand, der kein Christ ist, hat erhebliche psychische Probleme, wenn es um Abtreibung geht. Es gibt tragische Umstände, die dazu erwägen, ob man abtreiben darf oder nicht.

    Wenn meine Frau ein Kind erwarten würde, das aufgrund von gesichert medizinisch-diagnostizierten Umständen schwere lebenslange Behinderungen oder/und zugleich mit dem Tod des Kindes und/oder aber auch der Gebärenden aufgrund fatal-tragischer anatomischer Umstände zu rechnen wäre, falls keine Abtreibung des ggf. lebenslang geschädigten Kindes durchgeführt wird, dann würde ich emotional durchdrehen und wehklagen.

    Unsere Gesetzgebung bemüht Mediziner, Betroffene, Geistliche, Ethiker.. christlich und säkular u.v.a. – Der Gesetzgeber versucht all diesen Umständen in aufwändigen Prüfverfahren und bei öffentlicher Diskussion mühsam gerecht zu werden versucht, alle Fakten und Meinunungen einzubeziehen.

    Kannst du oder sonst wer es besser?
    Grob pauschale gefühllose Verunglimpfung weiterhin vielleicht….?

    Ich möchte angesichts pauschaler und kindischer Hetze gegenüber Anderen zur christlichen Sexualethik kommen:

    1Mo 1,28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch…….!

    1Kor 7,5 Entzieht euch einander nicht, es sei denn nach Übereinkunft eine Zeit lang, damit ihr euch dem Gebet widmet und dann wieder zusammen seid, damit der Satan euch nicht versucht, weil ihr euch nicht enthalten könnt!

    Wenn jeder christliche Mann und jede Christliche Frau beides streng biblisch befolgt, dann müsste bei einer Kindersterblichkeit nahe Null in Deutschland jedes christliche Paar um die 55 Jahre alt ca. mind. 25 Kinder haben.

    Ich will nicht viel dazu sagen, nur so viel:

    Mt 7,5 Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge! Und dann wirst du klar sehen, um den Splitter aus deines Bruders Auge zu ziehen.

    Weiteres wird bei „Bedarf“ gerne folgen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.