die Rettung des Planeten

..stellt sich die Frage, was kann jeder einzelne beitragen zur Rettung des Planeten? Corona hat die eigentliche Krise in den Hintergrund gedrängt, denn bei der Klimakrise geht es darum, ob und wie unsere Kinder noch auf der Erde leben können. Was hinterlassen wir ihnen, verbrannte Erde?

…deswegen müssen wir die Fragen von Friday for Future ernst nehmen, denn wir haben nur diesen einen Planeten und dessen Ressourcen sind endlich. Eine Eingrenzung der CO2-Emissionen in die Atmosphäre gemäß des Pariser Klimaabkommens bedeutet eine Eingrenzung des nachindustriellen Temperaturanstiegs auf höchstens 2 Grad. Gletscher verschwinden, Permafrost taut auf, Meeresspiegel steigen an.

Einsatz für die Rettung des Planeten?

Jesus Christus sprach nicht von der Rettung des Planeten, sondern von der des Menschen. Die gottlose Seele des Menschen ist in einem verlorenen Zustand, sie braucht seine Worte: „Kehre um und glaube an mich, (hier) ich gab mein Leben für dich. Ich vergebe dir und heile dich, ich bin der Anfang und das Ende (hier), gestorben und auferstanden – Jesus Christus.“

Der Planet wird nicht gerettet werden, sondern heiß schmelzen – so die Prophetie von Petrus (hier) – stattdessen wird Gott eine neue Erde erschaffen (hier), die ohne Sonne auskommt (hier) und nicht unterkühlt sein wird.

Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, würden meine Leute gegen euch kämpfen (hier). Aber es ist nicht von dieser Welt. Diese Welt wird mit Himmel und Erde vergehen, nur meine Worte werden nicht vergehen. Meine Worte sind es!! Meine Worte!!!

Menschen, die das Geschöpf höher achten als den Schöpfer, die Bäume umarmen, liebkosen und verehren und sich der Natur unterwerfen, sich aber von Gott abgewandt haben, hat er ihren Lüsten preisgegeben. – Macht was ihr unbedingt machen wollt, bitteschön. (hier) Mache es – was du unbedingt tun musst, tue es.

Die Worte von Jesus waren: Kehre um!

Gott hat sie ihren Lüsten preisgegeben, so dass sie den natürlichen sexuellen Verkehr verlassen haben und Mann mit Mann, Frau mit Frau Schande getrieben haben.

Ein Mann ist nur dann ein Mann, wenn er sich als Mann fühlt, unabhängig davon, wie er geboren wurde kann auch eine Frau ein Mann oder eine Mann ein Frau sein oder umgekehrt – Preisgabe.

Zerstörung.

Nocheinmal: Am Anfang war es nicht so. Gott schuf den Menschen als Mann und als Frau!! (hier) Macht euch die Erde untertan! Esst nicht von dem einen Baum, den ich euch verboten habe.
Das tut nicht, sonst werdet ihr sterben.

Es wird sichtbare Zeichen am Himmel geben und auf der Erde vor der Wiederkunft des Menschensohns zum Schrecken der Völker: Sie werden ihn erkennen, in den sie gestochen haben, (hier) den sie verfolgt und getötet haben. Jesus kommt.

Er sucht nicht verlorene Schafe, sondern verlorene Menschen – die Schafe waren sein Gleichnis! Er verfluchte den Feigenbaum, grillte Fisch am Kohlefeuer, entließ Dämonen in Schweine, die sich panisch ins Meer stürzen: Ihm ging es um den Menschen!
Angenommen ein Mensch gewinnt die ganze Welt und beschädigt doch seine Seele, was hat er davon? (hier) Die Frage kommt von Jesus.

Wenn du den Glauben eines dieser kleinen Kinder, die an mich glauben, zerstörst, dann wäre es besser für dich, ein Mühlstein würde (vorher) um deinen Hals gehängt und du würdest damit ins Meer gestürzt….(hier)

Es geht Jesus Christus um dein Verhalten und deinen und meinen Glauben oder Unglauben.

Es geht ihm nicht um die Rettung der Bäume, der Luft und des Wassers, der Atmosphäre, der Stratosphäre und des „ewigen“ Eises – sondern es wird große Zeichen geben am Himmel – die Sonne wird verdunkeln und der Mond, die Kräfte des Himmels werden ins Wanken geraten, während geenpeace Kreisverkehre gelb einfärbt (hier) — ach, wer ist nicht für gute Luft und gutes Wasser — aber der Planet, die Menschen, die Lebenden und Toten auf diesem Planeten, um die geht es, sie werden nur einzig und alleine von Jesus gerettet.

Jesus Christus. Der Retter der Menschen!!

Kursiv Gedrucktes in diesem Artikel entspricht nicht der Meinung des Autors, sondern der des mainstreams, der „täglichen Propaganda“.

weiter zu „der große Sog

Dieser Blog-Beitrag von Rolf Oetinger erschien zuerst auf jesus-blog.de . Lies hier den Original-Artikel "die Rettung des Planeten".

Über Rolf Oetinger

Knapp unter 60 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder. Emigrierter Schwabe, der eine Hessin geheiratet hat und hauptsächlich im Bereich Haushaltsauflösungen inklusive Verwertung als Selbständiger arbeitet. Christ seit 1986, was für alle Beteiligten das deutlich Bessere ist.

73 thoughts on “die Rettung des Planeten

  1. Ach ja, da sind wir wieder beim Klima, aber war das nicht Schnee von gestern?
    Das Klima hat sich auf den Menschen übertragen, seine Natur wird bedroht, von einem Weltvirus, der Mensch, das Virus, er muss gerettet werden, und der Retter ist ja auch schon da, er teilt die Menschen ein in Gerechte und Ungerechte, sein Plan: Es gibt 7,5 Milliarden Ungerechte und nur 500 Millionen Gerechte, was jetzt? Muss er die Welt befreien von den Ungerechten, damit seine Spezie weiterleben kann? So wie damals bei Lot….. ,,Georgia Guidestones“ Monument“

    „Halte die Menschheit unter 500.000.000 in andauerndem Gleichgewicht mit der Natur.“
    https://www.travelbook.de/orte/georgia-guidestones

    Wie soll der Plan gelingen? Könnte es sein das er die Menschen gegeneinander aufhetzt, die Kranken müssen von den Gesunden (gibt es denn noch gesunde?) getrennt werden. Wer macht denn das freiwillig? Nun, zuerst muss das Klima unter den Menschen vergiftet werden, dann werden sie sich gegenseitig verraten und töten?
    Mitten in der Welt steht der Baum der Gesundheit, der Virusbaum, wer ihn nur ansieht wird befallen und ist des Todes schuldig, doch wer den anbetet der ihn aufgestellt hat, wird gerettet, vorerst, wenn die Zahl der 500 Millionen nicht übersteigt, wegen dem Klima, der neue Garten Eden für die Auserwählten. Zwei Fliegen mit einer Klappe, der Retter rettet die Menschheit vor dem Menschen, der zweite Schritt, die Welt wird verkleinert, ein Paradies für die Wenigen, die Welt wäre somit gerettet…..
    Wenn, ja wenn da nicht der König kommt, dann könnte das Märchen von einer Neuen Welt Ordnung war werden, doch der Herr über aller Herren kommt, nicht um das Klima zu retten sondern zu richten die Lebenden und die Toten, und ER wird Sein ewiges Reich aufrichten. Damit ist die Klima/Virus Frage gelöst!!
    Sei dabei, folge dem wahren Retter Jesus Christus, in Seinem Reich wird es kein Leid, kein Geschrei und keinen Tod mehr geben….. kein Virus und kein Klima…

    Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss! Off 21. 5

  2. Ein schrecklicher Fatalismus.

    Erinnert ein wenig an das „lasst uns essen und trinken den morgen sind wir tot!“

    Der Herr schuf den Menschen unter anderem um die Welt zu bebauen und zu bewahren. Verwalter sind wir.
    Der Knecht der sein eines Talent vergrub, bewahrte es wenigstens. Was wenn wir nicht einmal das schaffen?

    Jesu Reich ist nicht von dieser Welt, ja.
    Dennoch er kam in diese Welt. Er wirkte in ihr und vorallem an den schwächsten, den Ausgegrenzten.
    Sein höchstes Gebot betont das tranzedende jenseitige (Liebe Gott), doch ebenfalls das immanente diesseitige (Liebe den Nächsten).
    Beten Sie nicht „wie im Himmel, so auf Erden“?

    Sie selber sagen:“ach, wer ist nicht für gute Luft und gutes Wasser“
    Es ist also prinzipiell Gut.
    „Wer nun weiß, Gutes zu tun, und tut es nicht, dem ist es Sünde.“

    Sie zitieren Matthäus 18,6. Doch wie sieht es aus? Welches Zeugnis zeigen sie der Jungen (oder anderen) Generation(en). Ist es förderlich für einen jungen Christen, der sich um Umweltschutz bemüht, wenn er seine Brüder und Schwestern bei der Abschottung zusieht. Welchen Ruf haben evangelikale in der Welt?
    „Lasst uns essen und trinken den morgen sind wir tot!“

    Die Schöpfung wird überhöht? Ja vermutlich von einigen wenigen „verrückten“. Doch wer in der EKD behauptet dies? Wer in der Kath. Kirche?
    Ist es nicht unabhängig davon richtig, egal ob einige es übertreiben oder falsch machen? Ist es nicht viel mehr unsere Aufgabe es besser zu machen und zu zeigen wie es geht?

    Liebe Grüße

    1. @Spinoza
      es geht um die Art und Weise, wir das Thema an die Leute herangetragen wird – nicht weniger als die Rettung des Planeten wird propagiert.
      Das ist alles dermaßen überzogen und anmaßend und verdreht. Deswegen muss man sich klar gegen dieses Klimageheule stellen, weil den Menschen der Kopf kaputt gemacht wird, sie seien Umweltsünder — dabei sind sie
      Sünder gegen Gottes Gebote.
      Es wäre etwas machbar wie die Rettung des Planeten – lachhaft, Menschen , die nicht wissen ob sie morgen noch leben und wie das Wetter in 4 Wochen sein wird retten den Planeten und scheitern am Coronavirus.
      Die Klimasekte erfüllt alle Anzeichen einer Religion und verführt die Menschen breitflächig, es wird an den Schulen gelehrt, die Mädchen dürfen die Schule schwänzen um Freitags die Klimashow abzuliefern.
      Begriffe, die Gott zustehen werden verwendet: Rettung, Retter, Sünde, Sünder, wir haben keinen Planeten B – dann solche anmaßenden Sätze: „den Temperaturanstiegs unter 2 Grad begrenzen“ – wer ist dieser Mensch?
      Kipppunkte, Point of no return, Greta sei eine Prophetin, geadelt vom Papst „mach weiter so“ „I want you to panic“
      alles aus Gründen, die nicht relevant sind.
      Die Menschen sollen nicht panisch werden, weil sie ohne Gott leben, sondern wegen ihrer Heizung.
      Die Energie und Erregung des Menschen wird umfassend auf ein falsches Thema gelenkt, damit der Mensch mit seiner ganzen Kraft an etwas arbeiten soll und etwas retten soll.
      Spinoza – wie sieht ihr ökologischer Fußabdruck aus, welche Heizung, welches Auto –oooh — Urlaube bis in die Kindheit zurück, essen Sie Fleisch?
      Bitte nicht – ja es geht locker bis ins Essen – Speisegebote.
      Liebe Grüße
      Rolf

    1. ja Lilli….
      Gott kommt darin nicht vor. Und damit das alles flutscht muss natürlich – bereits eingeübt durch Corona – weltweit agiert werden.
      Entweder Tränen weinen oder Tränen lachen…..

  3. Es ist m.E. durchaus richtig und angebracht und auch großer Anstrengungen Wert, nicht einfach so weiterzumachen mit der Verschmutzung der Schöpfung, wie in den vergangenen 150 Jahren – mit stetig steigender Tendenz.

    Aber:
    Bei all unseren menschlichen Anstrengungen sollten wir uns der Tatsache bewusst sein, dass die Bewahrung der Schöpfung nur zu einem gewissen – kleineren – Teil in der Kraft und Hand des Menschen liegt.

    Ein einziger riesiger Vulkanausbruch z. B. im pazifischen Feuerring oder anderswo und dessen globale Folgen kann all unsere einschlägigen menschlichen Bemühungen zunichte machen!

    Denken wir z. B. an eben solch ein tatsächlich stattgefunden habe des Ereignis Anfang des 19. Jahrhunderts, dem das sog. „Jahr ohne Sommer“ (bitte googeln), Missernten und Hungersnot auch gerade hier im weit entfernten Europa und Deutschland folgten.

    Merke:
    „An Gottes Segen ist alles gelegen!“

    Das gilt auch heute noch…

  4. Für mich ist das Problem, dass das Thema Klima zu einer neuen Religion geworden ist, aber noch viel schlimmer: der Gott in dieser Religion ist der Mensch. Wenn er sich nur genug anstrengt kriegt er das mit dem Klima hin und begibt sich damit in die Rolle von Gott. Es wirkt so wie der Turmbau zu Babel. Das wichtigste ist, dass Menschen Jesus finden und errettet werden. Nur: Menschen die errettet sind sollen einen vernünftigen Wandel haben, also auch sinnvoll mit dem Umwelt umgehen. Das alles aber eben in der richtigen Rangordnung denn Friday for Future war schon vor 2000 Jahren und haben wir erst letzte Woche wieder gefeiert

  5. Im Garten Eden ist den Menschen gesagt, sie sollen die Erde BEBAUEN und BEWAHREN. 1. Mose 2,15

    Die Menschen haben das Paradies durch Ungehorsam verspielt.
    So kam es fortan schlimmer:

    Verflucht sei der Acker um deinetwillen! Mit Mühsal sollst du dich von ihm nähren dein Leben lang. Dornen und Disteln soll er dir tragen, und du sollst das Kraut auf dem Felde essen. Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du wieder zu Erde wirst, davon du genommen bist. 1 Mo 3,17 ff

    Damit wurden die Menschen jedoch ganz und gar nicht frei davon, die Erde zu bebauen und zu bewahren.

    Hat der Mensch einen freien Willen?

    Dann kann er sich entscheiden,
    fleißig bei der Arbeit zu sein und sparsam die Schöpfung zu bewahren,
    oder

    faul in verantwortungsloser Völlerei die Schöpfung zu ruinieren.

    Letzteres ist ausdrücklich GEGEN Gottes Willen und Gebot.

    Ein Bequemer und Fauler schiebt Schuld und Verantwortung auf Gott und entzieht sich damit der von Gott erhaltenen Verantwortung für die Erde und ihre Bewahrung.

    Es stehen sehr, sehr viele Menschen auf der Welt hinter diesen christlichen Grundsätzen.

    Ein Fauler dünkt sich weiser als sieben, die da wissen, verständig zu antworten. Spr 26,16

    1. @Jazzico,
      nun lebst du halt in Deutschland und musst heizen, oder nicht? — Das ist schlecht für die Umwelt.
      Aber bitteschön: heize.
      Achso, dein Auto, deine online-Zeit, 1 google-Suche mit ca Ø 300Watt —
      —-es ist eine Sache, Dinge effizienter zu machen, aber die Gehirnwäsche unserer 2-Grad-Temperatureingrenzungspropheten mit Heils- und Unheilsankündigungen aller Art.
      Bedenke den Club of Rome mit seinem tollen Buch „Das Ende des Wachstums“ mit seinen ganzen Fehlprognosen. Man lächelt das weg……
      Die Heils- und Unheilsankündigungen der Bibel sind der Maßstab und auch die Begründungen, WARUM Gott Gericht übt.
      Die aktuelle Klimapanik lenkt die Menschen auf ein falsches Lebensziel, es geht zuerst darum, Gott zu suchen und Gott zu gefallen, ER ist der Erlöser und das Menschenproblem ist die Sünde, nicht die Heizung!

      1. Rolf, wie ist DEIN Plan für besser werden, für besser sein?

        Ich höre von dir nur Kritik. Kritik an anderen. Vielleicht sogar Nörgelei.

        Was machst du selbst besser… und was sollen andere besser machen?

        Nichtchristen UND Christen.

        Grüßle

    2. Im 1. Mos 2,15 steht nicht, dass der Mensch die Erde bebauen und bewahren sollte, sondern den Garten Eden. Das ist ein Unterschied. Und führt daher zu völlig unterschiedlichen Auslegungen und Konsequenzen.

      Für die Erde gilt 1. Mos 1,28. „Die Erde unteran machen“ – hier ist zu bedenken, dass nach dem Sündenfall der Satan der Herrscher in der Welt ist, Gottes Plan war ein anderer. So ist das „untertan machen“ zu verstehen – der Mensch als Ebenbild Gottes sollte auf der Erde den höchsten Platz einnehmen, und nicht der Satan.
      Und dementsprechend ist dann auch 1. Mos 2,25 zu sehen: die Menschen haben den Garten Eden nicht bebaut, sondern von verbotenen Früchten gegessen, und sie haben den Garten Eden nicht bewahrt, vor allen Dingen nicht für sich selbst und ihre Nachkommen bewahrt.

      Jazzico, Du denkst bei manchen Auslegungsversuchen zu materiell, und damit versperrst Du Dir die Sicht auf das, was Gott uns tatsächlich sagen will.

      Als Christ ist die Ewigkeit gemeinsam mit Jesus mein Ziel. Wenn ich dieses Ziel habe, dann erkenne ich, dass die materiellen Dinge bedeutungslos sind. Sind diese für mich bedeutungslos, dann benötige ich davon nicht viel, und dementsprechend geringer sind die von mir initiierten Eingriffe in der Natur (z.B. durch Rohstoffabbau).
      Du aber zäumst das Pferd von hinten auf und denkst „gesetzlich“: Völlerei usw. ist gegen Gottes Willen, also lebe ich sparsam, und daher gehört es sich auch, dass ich mich für den Umweltschutz engagiere und das auch anderen Menschen aufdrücke – dadurch wird aber keiner von denen gerettet.
      Warum mag Gott keine Völlerei? Der Mensch, der so handelt, hat sein Herz an materiellen Dingen hängen und nicht an Gott. Das Problem ist also nicht die Völlerei, sondern die Gottlosigkeit des entsprechend lebenden Menschen. Wenn also Gott die Völlerei anprangert, dann aus dem Grund, damit Du und ich wissen, ob der der Völlerei fröhnende Mensch auf dem gleichen Weg ist wie Du und ich. Oder dass man sich auch selbst prüfen kann, ob das eigene Herz uneingeschränkt an Gott hängt.

      Es ist auch eine Art von Völlerei und Unzucht, wenn man sein Herz an Dinge und Menschen hängt, und als Sahnhäubchen obenauf noch irgendwas oder irgendwen „retten“ will.

      1. Ein paar Überlegungen Stephan:

        Wollen sie also sagen das Bewahren usw gilt nur für Eden? Haben andere Aussagen die in Eden gemacht wurden auch keine Bedeutung außerhalb?
        (zb Gen 2,24)
        Garten Eden Erde: Unterschied
        Sind sie sicher das die Unterscheidung so einfach ist? Gen 1,28 wurde vor dem Sündenfall gesprochen. Also im Garten Eden.
        Das Bewahren der Schöpfung als einmalige Sache zu betrachten scheint mir da seltsam. (Wenn sie wollen können wir das weiter Diskutieren aber ich belasse es mal hiermit)

        Zum Thema Rettung:

        Eine sehr provokante „Umdeutung“ von mir (nicht persöhnlich nehmen!):

        „Stephan (oder Spinoza), Du denkst bei manchen Auslegungsversuchen zu materiell…. und denkst „gesetzlich“: Mord usw. ist gegen Gottes Willen, also töte ich nicht, und daher gehört es sich auch, dass ich mich gegen Abtreibungen engagiere und das auch anderen Menschen aufdrücke – dadurch wird aber keiner von denen gerettet.

        Die Empörung aller ist mir, zurecht, sicher.
        Das Argument „es geht um die Kinder die wir retten wollen“ zählt auch nicht. Denn auch Klimaschützer wollen (oft) Leben durch den Klimaschutz retten. Viele kritisieren diese Retterhaltung hier („Der Mensch kann nichts retten!“)
        Ist das also egal? Warum setzen sich denn Christen für ProLife ein?
        Alternativ könnte ich auch andere Themen einfügen die einige Leute und mich sehr bewegen…

        Kann der Mensch retten?
        Ich bin ja auch der Meinung das nur Jesus wirklich, absolut und endgültig retten kann. Aber sollen wir deshalb das retten sein lassen?
        Sollen wir uns von der Sündigen Welt abwenden? Hierzu gibt es ja genügend Verse… aber ist das Gottes Wille?
        Nein! Im Gegenteil!

        Wenn wir etwas als Gottes Willen (Gut) erkennen, sollen wir es tun. (Jak 4,17). Bei aller Kritik an Umweltschützern hat noch keiner wirklich dargelegt warum Umweltschutz an sich schlecht ist. Und in ihrem Völlerei-Argument oben ziehen sie ja selber, wenn auch nur als Bspl., den Bogen von gegen-Völlerei über Gottes-Willen zum Umweltschutz.

        Aber machen wir es noch allgemeiner und fragen wir uns ob der Mensch/ ein Christ den „Retter“ spielen soll…
        Verkündigen und helfen/retten gehören zusammen! (Jak 2,15-17) Oder soll ich sagen „Ein wärmender Mantel und Essen retten dich nicht, das kann nur Jesus“? Welch Wunderbares Zeugniss würde ich abliefern!

        Schauen wir uns mal Matthäus 25, 31-46 an:
        Was wenn die 2. Gruppe zur Linken (oder ich) antworten würden:
        „Aber Herr, Hungrigen Essen und Trinken geben, Nackte bekleiden, Kranke und Gefangene besuchen (Menschen durch Naturschutz helfen) rettet doch keinen! Der Mensch will sich zum Retter erhöhen und den Nächsten zum Götzen erheben, das Geschöpf wird höher geachten als der Schöpfer!“
        Welch großartiges Zeugnis werde ich abliefern! Und ebenso großartig wird mein Lohn sein.

        Ich hoffe es werden einige jetzt sehr wütend über meine Einfügungen und Interpretation. Gut so, zurecht! Wenn aber euer Zorn über den bösen Spinoza etwas verflogen ist, denkt noch einmal über das Thema nach.

        Ich bete solange, dass sein Reich komme und sein Wille geschehe. Wie im Himmerl so auf Erden.

        1. @Spinoza
          …schöne Worte vom Naturschutz („Menschen durch Naturschutz helfen“) — ich meine, es handelt sich um etwas anderes, mit was wir es hier zu tun haben.
          Es geht um Ideologie und eine Art Weltherrschaft mit schönen Worten vom Begrenzen der Erderwärmung auf unter 2 Grad – wann hat jemand solche Worte gehört?
          Wann traten Politiker, Gremien, Staatenführer, NGOs, Medien dermaßen anmaßend auf, man müsste und könnte „den Planeten retten.“
          Diese Formulierungen zeigen vieles, vielleicht wollen sie demnächst noch Regen machen und die Sonnenscheindauer bestimmen?
          Nur auf keinen Fall zu Gott beten und ihn demütig bitten – z.b. um Gnade oder Vergebung.
          Gott regiert.
          Niemand ist gegen Naturschutz oder Luft-, Wasserschutz aber diese ängstlich zitternde Religion, die sich an den Planeten klammert, als ob er die Menschen retten könnte, ihnen Leben garantieren könnte oder als ob sie ihn, den Planeten, irgendwie retten könnten —
          das ist irre. Das ist eine Irreführung ähnlich dem Turmbau bei Babel, derselbe Eifer, dieselbe Sprache.

        2. Hallo Spinoza,

          ich sehe im Schöpfungsbericht durchaus mehrere Aussageebenen. Einmal geht es um die Schöpfung (die Entstehung / Erschaffung der Dinge) aber dann auch um uns (wo stehen wir und warum, wo hätten wir nach Gottes Willen stehen sollen?). Gottes Vorgabe war, dass wir _uns_ den Garten Eden bewahren sollten.
          Zumindest halte ich es daher für auslegungstechnisch unzulässig, daraus eine Bewahrungspflicht der (durch den Sündenfall gefallenen) Schöpfung / Erde abzuleiten.
          Zum Umgang mit der Erde müßte man m.E. andere Bibelstellen heranziehen. Wobei die Bibel aber auch auf die Vergänglichkeit der Erde hinweist, und das wäre auch im Hinterkopf zu haben bei der Frage, wie gehe ich mit der Erde und der Tier- und Pflanzenwelt um.
          Oder auch: wie gehe ich mit tatsächlichen / vermeintlichen Problemen um, glaube ich, dass Gott mich und meine Geschwister auch dann mit dem Notwendigen versorgt, wenn eine Klimaveränderung eintritt, oder eben neue Krankheiten auftreten (siehe auch Offenbarungen)?

          Hinsichtlich Deiner anderen Ausführungen bin ich nicht böse, ganz im Gegenteil. Ich kenne genug Atheisten, die sich mehr für ihre Mitmenschen einsetzen und sich kümmern als manche Christen. Auch da gibt es ja manche Schriftstellen, dass dem so ist. Einfach aus dem Grund, dass sie das für richtig halten, eine gute Erziehung genossen haben oder aus sonstwelchen wohlmeinenden Gründen.
          Da darf sich dann durchaus die Frage stellen: wenn schon der Atheist aus der Nachbarschaft, der nicht von Gott getrieben ist, das alles schafft, wo sind denn da die Früchte des eigenen Glaubens? Müßte da nicht viel mehr von mir kommen, und neben dem „Ein wärmender Mantel und Essen“ noch die gute Botschaft von Jesus verkündet werden?

          Nun eine kleine Anekdote: Gefangene besuchen rettet. 🙂 Ich spiele gelegentlich die Orgel in den Gottesdiensten eines Knastes. Grund ist, dass ich der Meinung bin, dass auch dort „richtige“ Gottesdienste gefeiert werden sollen, mit einem Pfarrer, der das ernst nimmt, mit einer musikalischen Begleitung, die erkennen läßt, dass da nicht nur einer des Geldes wegen an der Orgel die Zeit absitzt. Für viele Einsitzende ist es seit Jahren das erste Mal, dass sie mal wieder einen Gottesdienst besuchen.
          Vorletztes Jahr kam zu Ostern die Karte eines ehemaligen Insassen an, der dem Pfarrer schrieb, dass die Gottesdienste dazu beigetragen haben, dass er zum Glauben gekommen ist und nunmehr ein Theologiestudium angefangen habe, um selbst Pfarrer zu werden.
          Also: ich habe den Gefangenen nicht gerettet, das war Jesus. Aber es mag sein, dass es Jesus gefallen hat, auch den Stephan da mal als Hilfswerkzeug einzusetzen (und mir damit auch mal ein motivierendes Feedback zukommen zu lassen, warum ich Sonntags um 6:00 Uhr aufstehe und erst nach 12:00 Uhr wieder zu Hause bin).

          Und viele Grüße zurück an Rolf.

  6. Allerdings wird die Schöpfung nicht etwa allein durch Faulheit geschädigt und ruiniert, sondern oftmals und in weit überwiegenderem Maße durch maßlos Habsucht gepaart mit Rücksichtslosigkeit und Dummheit!

  7. „Von Nestlé über Coca-Cola bis hin zu RTL – wer hält die Fäden in diesem Theater in der Hand?“

    Dieses Video beschreibt sehr anschaulich wie ernst die Situation ist.
    Unser Konsumverhalten ist entscheidend!

    Das Reich des Antichristen geht in die Endphase, er hat über Jahre sein Reich aufgebaut, um es nun bald zum Abschluss zu bringen, wer sich seinem System nicht unterordnet ,,ist raus“.
    Wir sehen es wem die Erde gehört, im Video wird es deutlich.
    Klima, Virus, Bargeldabschaffung, Versklavung alles für das letzte große Ziel.

    https://odysee.com/@CheckMateNews:a/Nestle-Coca-Cola:a?src=open

  8. Es ist zutreffend, daß die Mainstreammedien die Bevölkerung einseitig informieren oder auch anders gesagt verdummen.
    Das Thema ist sogar auch einmal in der ZDF-Sendung „Die Anstalt“ behandelt worden. https://www.youtube.com/watch?v=1ntSxZatFv8

    Auch in Sachen Corona werden wir falsch und einseitig informiert. Die täglichen Zahlen, die uns von allen Medien vorgesetzt werden, treffen nicht zu, weil der PCR-Test niemals eine wirkliche Infektion messen kann, sondern nur Virentrümmer misst und diese sind nicht gleichbedeutend mit einer Infektion durch das Virus. Wollte man wissen, ob jemand lebende Coronaviren in sich hat, müsste man den Abstrich in einer Zellkultur anzüchten und sehen, ob man lebende Viren findet. Selbst diese zeigen nicht an, ob eine Infektion vorliegt, denn von Infektion kann man nur sprechen, wenn auch Symptome einer Infektion vorliegen. Das wissen die Ärzte aber, denn man lernt das im Studium schon. Bei jemand kann man schädliche Bakterien oder Viren nachweisen, es muss bei ihm aber deswegen keine Infektion stattfinden, denn es gibt auch eine stille Feiung. Jemand kann gefeit sein und hat dann eben keine Infektion. Jeder Mensch hat ein Abwehrsystem, das, wenn es einigermassen gut ist, die Krankheitserreger abwehren kann. Das geschieht u.a. über die sekretorischen Immunglobuline A und andere biologischen Mechanismen. Hier mal ein Video dazu:
    https://drive.google.com/file/d/1ldTqvP3CCdZ3zDUVLOfQBDlFLghDeliJ/view

    Ergo: Die Völker werden angelogen und merken es meist nicht und die Kirchen machen da mit.

  9. Nur GEIMPFTE wurden evakuiert ‼️‼️

    Und? Ist diese Widerwärtigkeit und vor allem SINNLOSIGKEIT jetzt endlich auch für Corona-Gläubige geeignet um zu erkennen, daß das BÖSE direkt vor ihnen steht?

    https://www.youtube.com/watch?v=yZS3xdgFsQ8

    Was ist der Mensch in Zeiten Corona noch wert?
    Die Würde der Geimpften ist unantastbar……
    Ungeimpfte geopfert für’s Klima?

    1. tja Lilli, und der (Impf-)Spaß muss wohl alle 6-9 Monate wiederholt werden……
      In Israel dürfen nur Geimpfte wieder in Restaurants Bars etc….

  10. Spinoza,
    Die Welt teilt sich auf in, die Retter und die, die gerettet werden sollen, warum bleiben so viele ausgeschlossen von der Errettung?
    Z.B. Karl-Heinz Böhm brauchte damals nur eine Millionen D-Mark und rettete Millionen Menschen in Äthiopien vor dem Hungertod.
    Heute sind es eine handverlesene Elitetruppe die MILLIARDEN scheffeln und uns sagen das sie den Planeten retten wollen, allein im Corona Jahr sind doppelt so viele Menschen an Hunger gestorben und dem verhungern preisgegeben durch Maßnahmen (Lockdown), als je zuvor, retten vor einem Virus? Was machen die mit ihren Milliarden? Wollen die vielleicht die Welt nur für sich retten? Haben die nicht Zeit genug gehabt sich an der Rettung zu beteiligen? Und gerade jetzt diktieren sie der Welt die Klimarettung und Rettung vor Krankheit auf, wobei sie selbst immer noch reicher werden, und wir hier, das Fußvolk sollen glauben das wir die Welt retten können wenn wir ihre Befehle entgegen nehmen. Das ist alles sehr widersprüchlich.
    Was Jesus meint ist nicht das wir dieser Ideologie folgen sollen, sondern in unserem eigenen Umfeld und was wir darüber hinaus an Möglichkeiten haben, uns für Hungernde, Kranke, Gefangene usw. einsetzen sollen, das geschieht im kleinen von Mensch zu Mensch, damit retten wir nicht den Planeten, aber erfüllen das Gebot, liebe deinen Nächsten.
    Wir sehen doch das die Nöte der Menschheit immer mehr zunehmen, sieht so die Weltrettung aus? Hier sind ganz andere Kräfte im Spiel, aber sicher nicht zum Wohle der Menschheit.

  11. Wir sind eine freie Gesellschaft, in der halt auch selbst die unsinnigsten und absurdesten Verschwörungstheorien in die Welt gesetzt und unkritisch weiterverarbeitet werden können.

    Ich bedauere Sie, dass Sie solchem Unsinn aufgesessen sind.

  12. Unsinn? Haben sie es denn schon überprüft?
    Sind Tausende Ärzte, Virulogen, Wissenschaftler, Anwälte usw. Verschwörungstheoretiker, weil sie eine begründete andere Meinung zum Coronageschehen haben, und Fakten liefern? Viele Klagen sind schon bei den Gerichten eingereicht, und auch angenommen, glauben sie die Gerichte befassen sich mit Verschwörungen? Nun, in den Mainstreammedien werden sie von all dem nichts hören, verwundert sie das nicht?
    Es gilt alles zu prüfen, und nicht einfach nur glauben was einem vorgesetzt wird.
    Sie wissen nicht was sich alles im Hintergrund abspielt, sicher wollen sie es auch nicht wissen, es würde ihr Weltbild sprengen, also lieber alles glauben und in ruhe weiterleben, nicht war?

  13. Drosten: PCR-Test ungeeignet für Diagnosen

    In einem älteren Interview von 2014 wurde Drosten im Zuge der MERS-Fälle u.a. zum PCR-Test befragt. Dazu sagte er:

    „Ja, aber die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall. Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten. Auch so ließe sich die Explosion der Fallzahlen in Saudi-Arabien erklären. Dazu kommt, dass die Medien vor Ort die Sache unglaublich hoch gekocht haben.“
    Und heute wird genau das Gegenteil propagiert und es wird über die Medien genau diese Panik verbreitet, wie damals in Bezug auf MERS. Schön, dass Drosten zumindest in der Vergangenheit mal ehrlich war.
    Quelle: https://www.wiwo.de/technologie/forschung/virologe-drosten-im-gespraech-2014-der-koerper-wirdstaendig-von-viren-angegriffen/9903228-all.html

  14. Daß der PCR-Test ungeeignet ist für eine Diagnose einer Infektion ist ja bekannt. Eine Infektion geht letztlich immer mit leichten oder schwereren Symptomen einher, das lernt man schon im Medizinstudium. Viele Menschen haben auf den Schleimhäuten des Mundes oder der Nase z.B. Staphylokokkenbakterien, haben aber deswegen noch lange keine Infektion mit Staphylokokken, die man bekämpfen müsste.
    Der PCR-Test ist also nur ein gewisser Hinweis, es könnte da mal was entstehen, es muß aber nichts entstehen. Der Mensch hat ja ein Immunsystem, das, wenn es einigermassen funktioniert, auch verschiedene Erreger symptomlos abwehren kann. Ist das Immunsystem wie bei vielen aber stark geschädigt, dann kann es freilich zu mehr oder weniger intensiven
    Symptomen kommen, die im schlimmsten Falle auch einen Aufenthalt im Krankenhaus nach sich ziehen.

    Hier mal ein wenig zu dem Thema wie das Immunsystem funktioniert:
    https://drive.google.com/file/d/1ldTqvP3CCdZ3zDUVLOfQBDlFLghDeliJ/view

  15. Nun, Lilli, ganz so naiv und unbedarft, wie Sie es mir unterstellen, bin auch ich nicht.

    Ich habe u. a. erfolgreich ein naturwissenschaftliches Hochschulstudium mit Promotion abgeschlossen, daran anschließende jahrzehntelange einschlägige wiss. Berufserfahrung und zudem meinen kritischen gesunden Menschenverstand.
    Daher traue ich mir durchaus zu, seriöse Berichterstattung von fake news zu unterscheiden, ohne dass ich letztere jeweils bis in die letzten Einzelheiten und Winkel überprüfe – dazu ist mir dann die Zeit zu schade und auch zu begrenzt.

    Bei den PCR-Tests werden u. a. DNA- bzw. RNA-Kettensequenzen in entspr. Geräten vervielfältigt, um sie dadurch u. a. auf analysierbare Konzentrationen anzureichern – das hat Prof. Drosten in dem wahrscheinlich für Nichtfachleute gebrachten Zitat angesprochen, und vor allzu unkritischen Rückschlüssen aus der Endkonzentration auf die ursprünglich vorhandene Virusbelastung gewarnt. Ein Fachmann kann das jedoch sachgerecht beurteilen und begeht solche gravierenden Fehler gewiss nicht – das können Sie mir getrost glauben.

    Recht gebe ich Ihnen allerdings darin, dass manche „sperrigen“ und „(ver)störenden“ Informationen in zahlreichen Medien nicht erscheinen, wie z. B. die Tatsache, dass zahlreiche der bereits zugelassenen bzw. in Entwicklung befindlichen Impfstoffe auf zumindest für gläubige Christen ethisch nicht unproblematische Art und Weise produziert werden:

    So werden z. B. die Vakzine von Astra Zeneca, Johnson&Johnson und auch Sputnik V auf Zelllinien dereinst bereits vor Jahrzehnten abgetriebener Föten produziert; die m-RNA-Impfstoffe von BioNtech/Pfizer und von Moderna wurden dagegen u. a. „lediglich“ im Rahmen ihrer Entwicklung an derartigem Zellgewebe getestet, während der allerdings erst noch in Entwicklung befindliche und daher noch nicht verfügbare Impfstoff des Tübinger Unternehmens Cure Vac solche ethisch bedenklichen Verfahren nicht durchlaufen hat.

    Ich habe diese Informationen ausschließlich über einschlägige christliche Presse und Websites (s. Link) erhalten.

    Mehrere von mir an gängige Zeitungen verfasste Leserbriefe, worin ich die sich für mich aus diesen Tatsachen ergebenden Konsequenzen schilderte, wurden nicht veröffentlicht.

    Hier der Link:
    https://lozierinstitute.org/update-covid-19-vaccine-candidates-and-abortion-derived-cell-lines/

    1. Die Info war mir jetzt auch neu, und ich habe gleich mal unter Google die Begriffe hek293 zellen corona impfstoff eingegeben. Tatsächlich findet man auch in der Nichtchristlichen Literatur und auf Webseiten, die m.E. unverdächtig bzgl. Querdenkerei usw. sind, darüber eine Menge Informationen.

      Was mir allerdings einen echten Schlag in die Magengrube gibt, ist die Haltung der katholischen Kirche zu dem Thema:
      https://www.imabe.org/imabeinfos/covid-19-impfstoffe-ethische-stellungnahme-zu-fragen-der-herstellung

      Ich war schon vorher aus vielerlei Gründen kein Freund dieser Impfung, aber nachdem ich das jetzt weiß, ist das Thema final durch bei mir. Was da gerade geschieht, insbesondere im Hinblick auf geplante „Gewährung von Freiheitsrechten“ für Geimpfte, ist widerwärtig und kennzeichnend für eine Gott- und menschenverachtende Politik.

  16. @Augustin Vesper
    — Ein Fachmann kann das jedoch sachgerecht beurteilen und begeht solche gravierenden Fehler gewiss nicht —

    Oh doch, der Fachmann Drosten begeht diesen Fehler sogar wissentlich und nur deswegen befindet sich die gesammte Weltbevölkerung im Lockdown.

    Der Erfinder des PCR-Test erklärt, dass sein Test KEINE KRANKHEIT nachweisen kann: er zeigt nur auf dass winzige Anteile von Viren in unserem Körper sind und sich gleichzeitig in uns aufhalten können.

    Die Testzyklen vergrößern das genetische Material: sagen daher NICHTS darüber aus ob man eine Infektion hat oder nicht.

    1. Der PC-Test für SARS-CoV-2 ist international anerkannt und wird von ernstzunehmenden Fachleuten auch nicht angezweifelt.
      Dass Sie, Lilli, das gänzlich anders sehen und Werten, kann und will ich nicht verhindern.
      Bekanntlich ist nach einem bekannten Sprichwort „des Menschen Wille sein Himmelreich“.

  17. Prof. Drosten wurde als Gutachter zum Thema „PCR Tests“ vor Gericht bestellt. Es geht um die Behauptung, dass ein PCR-Test keine Infektion im Sinne des §2 Infektionsschutzgesetz nachweisen kann.

    Doch Drosten schweigt. Warum wohl? Hat es vielleicht damit zu tun, dass die britische Regierung inzwischen zugegeben hat, dass die PCR Tests nur Fragmentstücke und kein Virus nachweisen, und dass selbst die WHO sich inzwischen ähnlich geäußert hat, und dass auch der bereits verstorbene PCR Test Erfinder Kary Mullis dies immer betont hat?

    https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/drosten-laesst-gericht-schmoren-0942713303.html

    1. „Es geht um die Behauptung, dass ein PCR-Test keine Infektion im Sinne des §2 Infektionsschutzgesetz nachweisen kann.“
      Das sind doch Fakten und nicht nur Behauptungen. Wenn man einen lebenden Virus nachweisen will, muss man diesen vermehren in einer Zellkultur und dann erst kann man ihn nachweisen, denn mit der PCR weist man nur Bruchstücke nach. Das weiss auch Herr Drosten. Die ganzen Tests sagen nicht so viel aus wie man das den Bürgern weismachen will.

    1. Der Artikel ist hinter einer Bezahlschranke. Aber egal.

      Beim Inhalt der Impfung sind nun tatsächlich keine menschlichen Zellen enthalten, allen Unkenrufen zum Trotz. Was enthalten ist, z.B. in Astra Z. sind Adenoviren, die wiederum in HEK293-Zellen herangezüchtet worden sind. Das ist eine Zelllinie, die seit bald 50 Jahren verwendet und produziert wird und ursprünglich aus einem abgetriebenem Fötus gewonnen worden ist. Siehe auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/HEK-Zellen
      Diese Zellen werden ausgefiltert bei der Herstellung des Impfstoffes.

      Somit ist eine Abtreibung von vor ca. 50 Jahren Grundlage heutiger Impfstoffe.

      Nun kann man ja gerne sagen, hey, das ist Jahrzehnte her, ein Fötus wurde ermordet, das wäre er sowieso, und in der Folge konnte man Gutes tun und Menschenleben retten – lieber Stephan, da mußt Du Dich doch nicht schuldig fühlen, wenn Du Dich impfen lassen würdest.
      Und jetzt hoppla: merkt jemand die interessante Parallele zu einem Vorgang von vor 2000 Jahren? Da wurde jemand mit dem Namen Jesus am Kreuz ermordet. Aber dieser Jesus tat das freiwillig und rettet tatsächlich. Und auch meine Schuld war es, die Jesus ans Kreuz brachte.
      Dann wäre es nach einer Impfung aber auch folgerichtig meine Verantwortung, dass der Fötus damals ermordet worden ist.

      Der Satan ist schon gewieft darin, wie er versucht, Jesus nachzuahmen: Menschheit, opfere einen Fötus, rette viele Menschen.

  18. @Stephan
    Es geht meiner Meinung nach hier vor allem für jeden sich impfen lassenden Christen darum, Zivilcourage zu zeigen und dahingehend Zeugnis zu geben und darauf zu bestehen, dass und warum er z. B. den Impfstoff Vaxzevria von Astra Zeneca für sich ablehnt – nämlich, weil derselbe auf Zellgewebe eines abgetriebenen Kindes kultiviert/produziert worden ist.

    Wenn das nur oft genug publik gemacht wird und die derzeit darüber in der Öffentlichkeit und den Medien bestehende Schweigespirale durchbrochen wird, würde sich auch bei den Impfstoffproduzenten etwas ändern.

    Für Vaxzevria von Astra Zeneca gibt es bereits mit unter den derzeit hier zugelassenen m-RNA-Vakzinen von Biontech/Pfizer bzw. von Moderna 2 wesentlich weniger ethisch problematische Alternativen, denn diese beiden Impfstoffe sind nicht auf solchem fötalem Zellgewebe abgetriebener Kinder produziert sondern lediglich bei ihrer Entwicklung u.a. an derartigem Zellgewebe auf ihre Wirksamkeit getestet worden.

    Ich selbst halte diese daher für mich noch für eine Schutzimpfung akzeptabel.

    Wie gesagt:

    Völlig unproblematisch erscheint demgegenüber das Vakzin von Cure Vac aus Tübingen, das aber derzeit erst noch in Erprobung und daher noch nicht zum Impfen verfügbar ist.

    Abschließend noch 2 Links, die u. a. (kathol.) moraltheologische Sichtweisen zu derartig produzierten Impfstoffen behandeln.

    Ob das jeder Christ dann auch so für sich persönlich akzeptieren und nachvollziehen mag, sei dahingestellt:

    https://www.imabe.org/imabeinfos/covid-19-impfstoffe-ethische-stellungnahme-zu-fragen-der-herstellung

    https://fsspx.news/de/news-events/news/ist-der-impfstoff-gegen-covid-19-moralisch-unbedenklich-62296

    1. Sorry, war aber mein Fehler. Der war vorher bei Ihnen verlinkt, sehe ich gerade. Ich hatte den Artikel danach beim Googeln auch gefunden und nicht beachtet, dass der Link identisch und schon gepostet war.
      Das hat mich wohl zu sehr aufgewühlt, was ich da gelesen hatte.

  19. @Stephan
    Es geht meiner Meinung nach hier vor allem für jeden sich impfen lassenden Christen darum, Zivilcourage zu zeigen und dahingehend Zeugnis zu geben und darauf zu bestehen, dass und warum er z. B. den Impfstoff Vaxzevria von Astra Zeneca für sich ablehnt – nämlich, weil derselbe auf Zellgewebe eines abgetriebenen Kindes kultiviert/produziert worden ist.

    Wenn das nur oft genug publik gemacht wird und die derzeit darüber in der Öffentlichkeit und den Medien bestehende Schweigespirale durchbrochen wird, würde sich auch bei den Impfstoffproduzenten etwas ändern.

    Für Vaxzevria von Astra Zeneca gibt es bereits mit unter den derzeit hier zugelassenen m-RNA-Vakzinen von Biontech/Pfizer bzw. von Moderna 2 wesentlich weniger ethisch problematische Alternativen, denn diese beiden Impfstoffe sind nicht auf solchem fötalem Zellgewebe abgetriebener Kinder produziert sondern lediglich bei ihrer Entwicklung u.a. an derartigem Zellgewebe auf ihre Wirksamkeit getestet worden.

    Ich selbst halte diese daher für mich noch für eine Schutzimpfung akzeptabel.

    Wie gesagt:

    Völlig unproblematisch erscheint demgegenüber das Vakzin von Cure Vac aus Tübingen, das aber derzeit erst noch in Erprobung und daher noch nicht zum Impfen verfügbar ist.

    Abschließend noch 1 Link, die u.a. die (kathol.) moraltheologische Sichtweise eines (Vorsicht!) bei der FSSPX zu Wort kommenden Vertreters zu derartig produzierten Impfstoffen behandelt.

    Ob das jeder Christ dann auch so für sich persönlich akzeptieren und nachvollziehen mag, sei dahingestellt:

    https://fsspx.news/de/news-events/news/ist-der-impfstoff-gegen-covid-19-moralisch-unbedenklich-62296

    1. Der Artikel schreibt ja auch über die Tatsache, dass die menschlichen Zellen zur Virusmehrung aus Frühgeburten gewonnen werden könnten, was ich hier auch sagen wollte, aber dann auch in deinem Link erwähnt gesehen habe.

      Ansonsten ist anzumerken, dass der Satz von Pasteur «Le microbe n’est rien, le terrain c’est tout» nach wie vor gilt. Auf die Idee, das Immunsystem zu stärken so gut das machbar ist zur Vorbeugung von Infektionen, kommt fast niemand, der Herr Drosten, dem ich letztes Jahr mal geschrieben habe, gleich gar nicht.

      1. Nun, aus meiner Sicht und Urteil ist eine Impfung ein Training und damit Stärkung des Immunsystems zwecks Erkennung der in diesem Fall krankmachenden Viren.

        1. Ja, das bestreitet niemand. Eine Impfung ist aber spezifisch gegen einen bestimmten Erreger gerichtet, das Immunsystem zu stärken, bedeutet gegen viele Erreger gefeit zu werden oder zumindest diese besser und schneller abzuwehren, das ist die unspezifische und daher bessere Variante. Freilich geht das nicht immer und bei jedem und auch nicht so schnell. Insoweit sind die Impfungen ja ok, wobei die aber auch nicht zu 100 % wirken. Ich will mich demnächst auch „impfen“ lassen, aber mit körpereigenen und recht harmlosen Bakterien. Ist nicht so ganz einfach, denn man muss einen Arzt finden, der das unterstützt. Die „Impfung“ intracutan kann man dann selber vornehmen.

    2. Korrektur: Anderswo steht, dass der Satz «Le microbe n’est rien, le terrain c’est tout» dem Mediziner Claude Bernard zugeschrieben wird und nicht Louis Pasteur.

  20. In der katholischen Kirche sind viele nicht mit allem einig, was hier der Vatikan zum Thema Impfung mit Impfstoffen, die indirekt aus abgetriebenen Fötenzellen gewonnen wurden, geschrieben wird. Auch nicht mit dem, was der Papst zum Thema Impfen hier sagt. Der Papst gilt bei solchen und auch vielen anderen (auch politischen) Themen nicht als unfehlbar, nebenbei gesagt. Ein Katholik kann sich hier auch ein eigenes Urteil bilden, das von dem des Vatikan oder des Papstes abweicht.

    1. Klar – nach röm.-kath. Dogma ist der Papst nur und ausschließlich dann und in dem extrem seltenen Fall unfehlbar, wenn er ex cathedra, d. h. in höchster Lehrautorität, letztverbindlich in Sachen des Glaubens und der Sitte entscheidet.
      M.W. seit Verkündung des (durch das 1. vat. Konzil verkündete) Unfehlbarkeitsdogmas von 1870(?) erst ein einziges Mal, nämlich 1950, geschehen (Dogma von der leiblichen Aufnahme Marias in den Himmel).

  21. Moderna Chief Medical Officer gibt zu, dass mRNA die DNA verändert

    Zaks nennt es „die Software des Lebens hacken“. In der ersten Minute des Videos erklärt Zaks: „Wir haben diese phänomenale digitale wissenschaftliche Revolution erlebt, und ich bin heute hier, um Ihnen zu sagen, dass wir tatsächlich die Software des Lebens hacken und dass sie unsere Denkweise verändert über Prävention und Behandlung von Krankheiten.

    Er wiederholt sogar, dass sie (Moderna) es als ein Betriebssystem betrachten, das auf der Moderna-Website als „Unser Betriebssystem“ bezeichnet wird.

    Das Video finde ich jetzt nicht, aber die Website von Moderna poste ich gleich noch.

    https://inaharjs64jwhhiifrkgflijee-adwhj77lcyoafdy.translate.goog/health/moderna-chief-medical-officer-admits-mrna-alters-dna/

    1. Ich weiß nicht, was Sie wollen, Lilli?
      Sie scheinen den Mechanismus, wie mRNA-Impfstoffe arbeiten und wirken gänzlich missverstehen und scheinen zu glauben, damit würde gar das Erbgut des Menschen verändert?
      Dem ist nicht so – ganz und gar nicht.
      Es wird vielmehr durch den mRNA-Impfstoff das Spike- oder Stacheleiweiß-Molekül, das an der Oberfläche der Coronaviren sitzt, codiert und nach der Impfung im Körper des Geimpften hergestellt, von dessen eigenem Immunsystem als Fremdkörper erkannt, bekämpft und vernichtet.
      Das Immunsystem des Geimpften wird also durch die Impfung auf die Erkennung dieses Spikeeiweiß-Moleküls quasi trainiert, ohne dass es hier etwa zu einer Infektion kommen kann, denn außer dem Spikeeiweiß-Molekül ist ja nix sonst vom Coronavirus bei der Impfung vorhanden, um Schaden im Körper des Geimpften anrichten zu können.
      Nach der 2. Impfung ist aber das Immunsystem des Geimpften präpariert auf die Erkennung und Bekämpfung der oberflächlichen Spikeeiweiß-Molekül des SARS-CoV-2-Virus.
      Und zwar so, wie wenn der Körper eine Infektion mit dem Virus erfolgreich überstanden hätte und nun immun dagegen ist.
      Eine wirkliche Infektion mit solchen Coronaviren erkennt und bekämpft das durch die Impfungen trainierte Immunsystem des Menschen nun quasi mühelos, ohne dass dem Betreffenden die betr. Viren etwas anhaben können.
      Zumindest 95% der Geimpften sind nach den 2 Impfungen immun gegen SARS-COV-2.

      DAS alles und nur DAS lese zumindest ICH aus der von Ihnen geposteten Quelle.

      1. Augustin Vesper,
        Es gelingt also den Impftreibern nicht das alle Menschen den angebotenen Impfstoff freiwillig annehmen, also wird Druck, Zwang ausgeübt, allein das sollte zu denken geben, warum eine Gesellschaft wegen eines Impfstoff gespalten wird….
        Mir fällt auf das einige die von mir geposteten Quellen lieber ignorieren wollen und daran fethalten, ist doch alles bestens, alle wollen doch nur gutes. Mag sein das nicht alle Quellen 100% tig sind, aber wenn auch nur ein kleiner Teil davon wahr ist dann sollte es doch zur Vorsicht anregen und man sollte sich genau überlegen ob man bereit ist sich einen Impfstoff injizieren zu lassen der so umstritten ist. Warum soll ich denen die mir alles schönreden glauben, und die, die die Gefahren aufzeigen ignorieren?
        Der Meister im Schönreden war/ist noch immer die Schlange aus dem Garten Eden, deshalb sollte man seine Entscheidung gut überlegen und die Warnungen vor der Gefahr nicht einfach beiseite schieben.

  22. Beim „Ändern“ einer Codezeile oder beim „Einführen“ einer Codezeile (bezogen auf DNA) wird dann der „Code“ oder die DNA verändert, was bedeutet, dass das Individuum oder „Subjekt“ nun sein Genom in das geändert hat, was die „Wissenschaftler“ kodiert haben. Das Individuum oder Subjekt ist nicht mehr eine Schöpfung Gottes, sondern eine Schöpfung des Menschen, d. h. das Individuum oder Subjekt könnte Gegenstand eines „Patents“ sein.

    In diesem Artikel, der auch auf Deutsch übersetzt werden kann, ist das Video enthalten.

    https://web.archive.org/web/20210319090811/https://dcdirtylaundry.com/bombshell-moderna-chief-medical-officer-admits-mrna-alters-dna/

    Wenn also das nächste Mal, wenn jemand behauptet, dass diese „Impfstoffe“ das menschliche Genom oder die DNA nicht verändern, können Sie diese Person an Tal Zaks von Moderna, Inc. verweisen, der etwas anderes behauptet.

  23. Bitte Prüfen sie ihre Aussagen sorgsamer.

    https://www.youtube.com/watch?v=FU-cqTNQhMM

    Er redet nicht von mRNA induzierter Veränderung der DNA. Kein einziges Mal.
    sein „So if you could actually change that, … if you could introduce a line of code, or change a line of code“ bezieht sich auf den Vorgang mRNA-> Protein Prozess.

    Das machen seine Bspl deutlich.

    1. Flu (Grippe): mRNA soll Proteine bilden um Immunabwehr zu stimulieren
    2. Krebs. Erneut soll Immunabwehr stimuliert werden schauen sie etwa 10s ab 4:55 „wake up their Immunsystem“
    3. MMA er möchte eine regelmäßige mRNA Infusion um die Prouktion eines Proteins zu ermöglichen.

    mRNA wird schlicht nicht zurück zu DNA synthetisiert.

    Ihre Quellen sind sehr zweifelhaft. Kein Wunder also das ihre Quellen deshalb auch so zweifelhafte Methoden verwenden um Menschen zu fangen.

    Bitte Prüfen sie sorgsamer. Als Christen sollten wir kein falsches Zeugnis abliefern. Der Vorwurf an diesen Mann der eigentlich recht gute Absichten hat ist da mehr als Grenzwertig.

    1. Vorsicht, Lilli, das ist eine dubiose Website, die Sie da zitierten. Ich fand folgendes darüber im Netz:

      „Die Mikroblog-Website“ telegra. ph“ bietet ihren Nutzern die Möglichkeit, schnell und einfach und völlig intuitiv Beiträge zu veröffentlichen – und das ganz ohne Anmeldung. Veröffentlicht wurde die Instant-Blogging-Plattform von den „Telegramm“-Machern, für die Anonymität besonders im Vordergrund steht.“

      Bedauerlich, dass Sie solchen doch recht dubiosen Websites und den darauf veröffentlichten ungeprüften Nachrichten mehr Glauben schenken als seriösen Medien, bei denen Beiträge vor Veröffentlichung in der Regel einer Plausibilitätsprüfung unterliegen.

      Vielleicht denken Sie umgekehrt ähnlich von mir, ich fiele auf manipulierte Meldungen herein.

      Ich halte Sie an sich für eine glaubensfeste und bibeltreue Christin, und so schmerzt es mich in Ihrem Falle schon sehr, dass Sie hier meiner Meinung nach Fake News aufgesessen sind.

      Überzeugen können wir uns gegenseitig offensichtlich nicht, dass der jeweils andere im Irrtum ist.

      So bleibt m.E. nur das gegenseitige fürbittende Gebet zum Hl. Geist, dieser möge zur Erkenntnis der Wahrheit führen.

      Sind Sie dabei, und machen Sie da mit?

      1. —Bedauerlich, dass Sie solchen doch recht dubiosen Websites und den darauf veröffentlichten ungeprüften Nachrichten mehr Glauben schenken als seriösen Medien, bei denen Beiträge vor Veröffentlichung in der Regel einer Plausibilitätsprüfung unterliegen.—

        Augustin Vesper,
        Durch manche Nachrichten wird man zu unterschiedlichen Websites weitergeleitet, auch ich übernehme nicht alles zu 100% da manches sehr polarisierend daher kommt, aber es steckt auch viel wahres darin, und die seriösen Medien berichten sehr selten über das was die Menschen heute bewegt. Ihr neuester Link über die Abtreibung für Impfstoffe ist hervorragend zur Aufklärung beschrieben, zeigt mir aber auch das dies identisch ist mit meinem Link über Abtreibung.

        —So bleibt m.E. nur das gegenseitige fürbittende Gebet zum Hl. Geist, dieser möge zur Erkenntnis der Wahrheit führen.

        Sind Sie dabei, und machen Sie da mit?—

        Die Erkenntnis der Wahrheit, was hilft es uns alle Erkenntnis zu gewinnen und hätten doch die Liebe nicht. Das sehe ich als das größere Problem. In unserer Zeit erkaltet die Liebe immer mehr, um uns herum wird der Ton immer agressiver, überhaupt wenn unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen, darum sollten wir füreinander beten das wir in der Liebe Gottes bleiben und die vielen Schreckensmeldungen unser Herz nicht angreifen, denn in böser Zeit ist die Gefahr groß das wir uns mitreißen lassen, nicht umsonst weist Jesus darauf hin in Mt 24. 10-13
        In diesem Sinne bin ich dabei, wir wollen füreinander beten!

  24. Zaks beendete seine Rede 2017 mit den folgenden Worten.

    „Wenn Sie darüber nachdenken, was wir zu tun versuchen. Wir haben Informationen genommen und unser Verständnis dieser Informationen und wie diese Informationen in einer Zelle übertragen werden, und wir haben unser Verständnis von Medizin genommen und wie man Medikamente herstellt, und wir verschmelzen die beiden. Wir bezeichnen das als Informationstherapie.“

    Informationstherapie. Genau wie ein Computer-Software-Code.

    Diese Wissenschaftler glauben wirklich, dass der menschliche Körper nichts anderes ist als eine Maschine, in die man sich einhacken und nach den Anweisungen eines Programmierers neu anordnen kann.

    https://uncutnews.ch/top-wissenschaftler-von-moderna-wir-hacken-tatsaechlich-die-software-des-lebens/

  25. Erneut:
    Hier spricht er nicht von DNA sondern nur vom Prozess mRNA zu Proteinen.

    Das wird an seinen bspl klar und am „und wie diese Informationen in einer Zelle übertragen werden“.

    Sie werden von Ihren Quellen manipuliert ohne klare Belege jemanden zu hassen.
    Frage: Wer möchte Hass auf Erden säen?

  26. @Spinoza

    —Sie werden von Ihren Quellen manipuliert ohne klare Belege jemanden zu hassen.
    Frage: Wer möchte Hass auf Erden säen?—

    Ich kenne diesen Menschen überhaupt nicht, wie kann ich jemanden hassen dem ich nie begegnet bin?
    Da müsste ich ja jeden der mir etwas erzählt was mir nicht gefällt hassen, außerdem bin ich gläubig und darum trage ich keinen Hass in mir, und lasse mich auch dazu nicht manipulieren.
    Wenn jemand sagt er habe die Software des Lebens gehackt, und Forscher meinen Gott zu spielen, dann habe ich genug gehört sodaß bei mir die Alarmglocken schrillen und mein Vertrauen in solche Forschungen auf Null gehen. Wenn sie solchen Entwicklungen von Impfstoffen glauben schenken wollen dann ist das ihr Vertrauen und ihre Entscheidung.

  27. Alles rund um die Impfstoff-Produktion ist ein schmutziges Geschäft, es geht um Geld und Macht, es geht nicht um die Gesundheit der Menschen.

    Dr Stanley Plotkin, Animal & Human tissue in Vaccines, legal deposition, 11th January 2018

    Dr. Stanley Plotkin, der Papst der Impfgläubigen, sagt unter Eid aus: Ja, wir verwenden abgetriebene Babys für die Herstellung von Impfstoffen!

    https://impfen-nein-danke.de/fetale-zellen/

    1. Die ganze Medizin ist grossteils ein schmutziges Geschäft. BIG PHARMA eben und BIG PHARMA will Millionen verdienen.
      Ich kenne ein Medikament gegen Asthma und gegen Migräne und habe das meiner Mutter schon vor 40 Jahren erfolgreich gegen Migräne gespritzt samt anderer natürlicher Mittel. Das Medikament, das es sei etwa 80 Jahren gab, gibt es heute nicht mehr, weil die Pharmaindustrie so hohe Anforderungen in der Politik durchgesetzt hat, dass der kleine Hersteller dieses Medikaments, das natürlich ist und keine Schäden setzt, die millionenteuren Untersuchungen sich nicht leisten kann, die die Behörden inzwischen verlangen. Vor etwa 10 oder 15 Jahren war das Medikament noch zugelassen.

      Bestimmte recht natürliche Behandlungen, die die Krankenkassen jahrzehntelang bezahlt haben, wurden von der SPD-Ministerin Schmidt aus der Kassenleistung gestrichen. Was Kassenleistung ist, bestimmt ein Mauschelausschuß in Berlin. Das Wort Mauschel stammt nicht von mir, sondern von einem deutschen Gericht. Die AOK hat durch einen Arzt immer verlauten lassen, bestimmte natürliche Mittel seien nicht wirksam, weil sie im Magen abgetötet würden, nur weiss jeder Simpel. der mal in einem Drittweltland war und Durchfall bekommen hat, dass die Magensäure eben nicht alle Bakterien abtötet, die man intus bekommt seien es gute oder schlechte. Zudem wirken bestimmten Bakterien schon im Mund und wenn sie tot sind, können sie durch ihre Lipopolysaccharide in der Bakterienwand auch noch antigene Funktionen haben, die das menschliche Immunsystem stärken.
      Hier muss man ingesamt doch sagen, dass gewisse medizinische und Pharmakreise nicht daran interessiert sind, dass die Menschen gesund werden oder bleiben. Bücher über dieses Thema wurden ja im Laufe der Jahren genug geschrieben und vieles, was da steht ist zutreffend. Viele praktische Ärzte verordnen nach wie vor viel zu viele Antibiotika auch da wo sie unnötig oder gar ganz verkehrt sind. Das weiss man aber seit vielen Jahren schon. Wir haben es tatsächlich mit einer Medizinmafia zu tun, von einigen Ausnahmen abgesehen.

  28. Hier mal was aus dem Mainstream, da wird man auch so langsam wach, wenn auch noch sehr behutsam.

    SAT1 Chefredakteur Kommentar zum neusten Ermächtigungsgesetz von Merkel „Notbremse“

    1. Warten wir’s ab Lilli. Ich teile Ihre Befürchtungen nicht.

      Als Christ empfehle ich, noch den vorliegenden Artikel zu lesen – auch wenn er auf dem Portal der katholischen FSSPX (Piusbruderschaft) erschienen ist.:

      https://fsspx.at/de/news-events/news/wie-h%C3%A4ngen-impfstoffe-gegen-covid-19-mit-abtreibung-zusammen-65437

      Interessant gerade auch der Schluss des Artikels, wonach es in absehbarer Zeit Vakzine, z. B. von Cure Vac, geben dürfte, die auf auch für Christen ethisch völlig unbedenklichem Wege erzeugt werden.

      Wer stabile Nerven hat und es sich persönlich glaubt leisten zu können, kann so lange warten.

  29. Der neu geplante § 28b gehe weit über das Kriegsrecht hinaus, erklärt Rechtsanwältin Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht. Es sei der „größte Staatsstreich seit Kriegsende“ und die „Beendigung aller Freiheiten, die komplette Vernichtung der Rechte und die endgültige Beseitigung der Demokratie.“

    Sie bittet die Menschen, sich mit George Orwells „1984“ und Huxleys „Schöne neue Welt“ zu beschäftigen. Denn:

    Ab nächste Woche ist dein bisheriges freies, geistiges, sportliches, gesellschaftliches, kulturelles und wirtschaftlichhes Leben für immer vorbei, wenn du dich nicht wehrst. Ansonsten findest du dich in einer Welt wieder, die du niemals wieder für möglich gehalten hättest.“

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/groesster-staatsstreich-seit-kriegsende-rechtsanwaeltin-zu-neuem-%C2%A7-28b-des-infektionsschutzgesetzes-a3490653.html

    Also, ich bin mir sicher das wir keinen guten Zeiten entgegengehen, und Jesus sagt: So auch ihr, wenn ihr das alles sehet, so wisset, daß es nahe vor der Tür ist. Mt 24. 33
    Was muss denn noch passieren bis jeder merkt das hier etwas gewaltig schief läuft?

  30. Das Gemeindegebet
    1 So ermahne ich nun, dass man VOR ALLEN DINGEN tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen, 2 für die Könige und FÜR LLE OBRIGKEIT, DAMIT wir ein ruhiges und stilles Leben führen können in aller Frömmigkeit und Ehrbarkeit. 3 Dies ist GUT und WOHLGEFÄLLIG vor Gott, unserm Heiland.

    Schon mal probiert?

    In selbstlosem Beten liegt Segen.

    Herr, lass mich zum Segen für andere werden. Amen. Amen.

  31. Die Diskussion zum Impfen habe ich mir mal durchgelesen und dann fiel mir spontan Römer 14 ein, wobei dieses Kapitel auch genauso für den Umgang mit dem Klimawandel gilt.
    Schlüsse für mich daraus:
    – beide Themen sind für mich unter der dort genannten Gewissensfreiheit einzuordnen. Sicherlich haben die Christen damals genauso intensiv über das Götzenopferfleisch diskutiert wie wir über Corona und Klima
    – Aus diesem Grund sollte dies auch die Haltung unter Christen sein, wobei man sich in der jeweiligen Gemeindepraxis dann schon für eine klare Vorgehensweise entscheiden muß.
    – Die Grenze, die es bei diesem Thema gibt ist, ob sich die Impfung zum Malzeichen des Tieres entwickeln kann. Dies kann sein, ist aber nicht absehbar. Denn in der heutigen elektronischen Welt muß kaufen und verkaufen können immer das Netz einschliessen und wir können uns alles nach Hause liefern lassen ohne rausgehen zu müssen um ein Impfdokument vorweisen zu müssen
    Erst wenn ich elektronisch nicht mehr kaufen kann ist für heutige Verhältnisse hier ein Problem nach der Schrift gegeben
    – Bei der Diskussion zu Föten fiel mir ein: Diskutieren wir unter Christen genauso intensiv über andere Menschen wir z.B. Textilarbeiterinnen die für Primark ausgebeutet werden oder Kinder, die von einstürzenden Lithium- Gruben erschlagen werden oder über Frauen die als Prostituierte unterdrückt und oft ihren Freiern chancenlos ausgeliefert sind oder Menschen im Krieg wie Jemen oder Sudan. Es ist ein wichtiges Thema absolut, aber wenn müssen wir auch über diese Menschen reden

    Bitte bei aller Diskussion aber nicht vergessen:
    Das Wichtigste ist, dass das Wichtigste das Wichtigste bleibt … 🙂

  32. Klar gibt es auch unzählige weitere geradezu himmelschreiende Übel auf und in der Welt, für die bzw. für deren Beseitigung es sich einzusetzen lohnt.

    Ich bete u. a. regelmäßig für die verfolgten Christen weltweit, ganz besonders aber in Pakistan und Nigeria.
    Ich kam über die damals wg. angeblicher Blasphemie gegenüber dem Islam. Propheten Mohammed zum Tode verurteilte und inzwischen frei und in Sicherheit lebende Pakistanerin Asia Bibi, für die ich 10 Jahre lang regelmäßig betete, auf Pakistan.
    Seit ihrer Freilassung bete ich z. B. namentlich extra stets für die junge nigerianische Christin Leah Sharibuh, die seit 3 Jahren in der Gewalt der Boko Haram als Sklavin gehalten wird.

    Das nur als 2 bescheidene Beispiele – nicht etwa, um mich irgendwie damit „großtun“ zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.