Taumelbecher

Ausspruch, Wort des HERRN über Israel. Es spricht der HERR, der den Himmel ausspannt und die Grundmauern der Erde legt und den Geist des Menschen in seinem Inneren bildet: Siehe, ich mache Jerusalem zu einer Taumelschale für alle Völker ringsum. Und auch über Juda: Es wird in Bedrängnis geraten zusammen mit Jerusalem. Und es wird geschehen an jenem Tag, da mache ich Jerusalem zu einem Stemmstein für alle Völker; alle, die ihn hochstemmen wollen, werden sich wund reißen. Und alle Nationen der Erde werden sich gegen es versammeln. (Sacharja 12)

 

Die in Teilen sehr oberflächliche Diskussion um die US-amerikanische Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels hat einen weiteren historischen Kontext:

  • vor 100 Jahren erfolgte die Übergabe Jerusalems an die Briten (09.12.1917)
  • im nächsten Jahr vor 70 Jahren kam es zur Staats-Gründung des modernen Israels: israelische Unabhängigkeitserklärung vom 14. Mai 1948
  • vor 50 Jahren kam Ostjerusalem im Zuge des „6-Tagekrieges“ unter israelischer Kontrolle (05.-10.06.1967); nachdem zuvor am 4. Januar 1950 der Staat Israel Jerusalem zu seiner Hauptstadt erklärte hatte.

Seit 1995 (dem „Jerusalem Embassy Act of 1995 (Public Law 104-45)“) gab es den US-amerikansichen Beschluß Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen; seitdem haben alle Präsidenten dessen Umsetzung jedoch halbjährlich ausgesetzt.

In Jerusalem residieren das Parlament Israels (der „Knesset„, in der Frau Dr. Merkel die Sicherheit Israels zur dt. Staatsräson beschwor) und andere Regierungsgebäude Israels.

In den deutschen Medien – auch der Pressemeldungen der Bundesregierung – findet in Reaktion auf die Erklärung Trumps vom 06.12.2017 eine unglaublichen Verdrehung des Wortlautes der Trump-Rede statt. Zum Beispiel verkündigt Steffen Seibert, der Regierungssprecher auf Twitter die Auffassung der Bundeskanzlerin, wie folgt:

Kanzlerin zur Entscheidung von @POTUS Trump bzgl. Jerusalem: „Die Bundesregierung unterstützt diese Haltung nicht, weil der Status von Jerusalem im Rahmen einer 2-Staaten-Lösung auszuhandeln ist.“

Das „weil“ ist dabei sehr interessant, denn Trump – den ich auf moralischem Gebiet und wegen seiner Unberechenbarkeit weiterhin ablehne – hat in seiner förmlichen Proklamation ausdrücklich den finalen Status Jeruslems inkl. einer evtl. Teilung Jerusalems den beiden Parteien vorbehalten.

Darum hier der volle Text der US-amerkanischen Administration:

https://www.whitehouse.gov/presidential-actions/presidential-proclamation-recognizing-jerusalem-capital-state-israel-relocating-united-states-embassy-israel-jerusalem/

 

Daraus das entscheidene Zitat:

Today’s actions — recognizing Jerusalem as Israel’s capital and announcing the relocation of our embassy — do not reflect a departure from the strong commitment of the United States to facilitating a lasting peace agreement. The United States continues to take no position on any final status issues. The specific boundaries of Israeli sovereignty in Jerusalem are subject to final status negotiations between the parties. The United States is not taking a position on boundaries or borders.

Above all, our greatest hope is for peace, including through a two-state solution, if agreed to by both sides. Peace is never beyond the grasp of those who are willing to reach for it. In the meantime, the United States continues to support the status quo at Jerusalem’s holy sites, including at the Temple Mount, also known as Haram al Sharif. Jerusalem is today — and must remain — a place where Jews pray at the Western Wall, where Christians walk the Stations of the Cross, and where Muslims worship at Al-Aqsa Mosque.

Dass es auf arabischer Seite zu „Tagen des Zorns“ kommen werde, wird in den westlichen Medien als wesentliche Begründung gesehen, diesen Schritt nicht zu vollziehen. Fast tut man so, als sei Terrorismus, Gewalt, das Verbrennen von Flaggen, etc. ein Naturereignis wie ein Sturm.

  • platt gesagt: der Westen hat sich der Wirklichkeit der islamistischen Gewalt gebeugt – Angst regiert, wer kann schon 1.000 „spontane“ Demonstranten stoppen?
  • für die Reaktion auf Trumps Proklamation hatte Herr Seibert noch am selben Abend seinen Twitter-account bemüht (s.o.)
  • die Gewalt in Berlin (und anderswo) hat tagelang keine Person der geschäftsführenden Bundesregierung kommentiert (bis – im zeitlichen Kontext des EU-Besuches des israelischen Regierungschef – unser Innenminister das Wort ergriff)
  • für die Verurteilung der Ausschreitungen ließ sich der Sprecher der Bundesregierung fast 5 Tage Zeit  (FB, 11.12.2017)

 

Hier einige Links, wie es in Deutschland und der Welt bzgl. Antisemitismus zugeht:

22 So spricht der HERR, dein Herr, und dein Gott, der den Rechtsstreit seines Volkes führt: Siehe, ich nehme aus deiner Hand den Taumelbecher, den Kelch, den Becher meines Zorns; du wirst ihn nicht mehr länger trinken. (Jes. 51)

 

Quellen zum Intro:

 

Foto:

Taumelbecher …

Ausspruch, Wort des HERRN über Israel. Es spricht der HERR, der den Himmel ausspannt und die Grundmauern der Erde legt und den Geist des Menschen in seinem Inneren bildet: 2 Siehe, ich mache Jerusalem zu einer Taumelschale für alle Völker ringsum. Und auch über Juda: Es wird in Bedrängnis geraten zusammen mit Jerusalem.

Print Friendly, PDF & Email

About Uwe Brinkmann

aufgewachsen in der 4. Generation der "Brüderbewegung"; trotz kritischer Aufarbeitung von daher geprägt: heute moderater "Dispi" ...-... beruflich +21 Jahre als Projektleiter in der Bauabteilung eines komm. Energieversorgers; jetzt Facheinkäufer für Bau- und Ing.-Leistungen ...-... seit seiner "Bekehrung" (1981) theol. Autodidakt, 1993/94 für eine theol. Kurzausbildung in USA ...-... seit 1987 im Großraum München in der Gemeinde- und Jugendarbeit unterwegs, Gründungsmitglied einer Gemeindegründung 1997 (vgl.: https://brink4u.com/eine-seite/) ...-... einer der Gemeindeleiter einer evangelisch-freikirchlichen Gemeinde (im Ehrenamt), der "Christl. Gemeinde Unterschleißheim" (www.cgush.de) ...-... Mitarbeiter eines übergemeindlichen Schlungsprogramm: H3: "Hirn, Herz und Hand" im Großraum München (vgl.: https://brink4u.com/2017/09/22/h3-201718-ist-ausgebucht/); seit 01.01.2015 Blogger (www.brink4u.com) ...-... * 1962 (Oberhausen / Rhld.) seit 1992 verheiratet, 4 Kinder, wohnhaft im Großraum München ...-...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.